THE BROKEN CIRCLE

VN:F [1.9.22_1171]
Ihre Filmwertung:
Rating: 9.4/10 (14 votes cast)

Mit dem Drama THE BROKEN CIRCLE bringt Felix Van Groeningen seinen vierter Spielfilm in die Kinos. Es ist die Adaption des Theaterstückes THE BROKEN CIRCLE BREAKDOWN featuring THE COVER-UPS OF ALABAMA von Johan Heldenbergh, das dieser gemeinsam mit Mieke Dobbels schrieb.

THE BROKEN CIRCLE

Bereits mit dem Film DIE BESCHISSENHEIT DER DINGE (De helaasheid der dingen), der 2009 in Cannes lief, konnte Groeningen einen internationalen Achtungserfolg erziehlen.

Auch mit THE BROKEN CIRCLE sammelte der Filmemacher bereits zahlreiche Auszeichnungen wie die Golden Tulip des Filmfestivals Istanbul und den CICAE Award in Cannes.

THE BROKEN CIRCLE, Besetzung

Autor und Protagonist Johan Heldenbergh (u.a. auch ANTONIAS WELT), der explizit für die Rolle des Didiers Banjo, Gitarre und Mandoline spielen lernte, über den Film: „Ich hatte von Anfang an Bedenken, ob THE BROKEN CIRCLE auf der Leinwand funktionieren würde. Das Theaterstück war derart perfekt, das ich Sorge hatte, diesen Standard zu halten.

Noch dazu sind Beziehungsdramen eigentlich nicht mein Ding.

Dann gab es im Theaterstück lange Monologe, die sich schwierig adaptieren ließen. Insgesamt hat die Geschichte zudem so viele Ebenen, das irgendwann das Gefühl aufkam, das Stück niemals angemessen filmisch umsetzen zu können. Aber all diese Schwierigkeiten machten es letztendlich interessant und führten zu einem sehr persönlichen Film…“

Bluegrass

Didier und Elise (Veerle Baetens) spielen in einer Bluegrass-Band, und das ist kein Zufall. Bluegrass ist ein integraler Bestandteil der Geschichte und die Verbindung zwischen all den unterschiedlichen Themen des Filmes: Liebe, Geburt, Tod, Trost, Elternschaft, Leben nach dem Tod, Amerika…

Die Musik ist es auch, die das Paar verbindet. So wurde versucht, die einzelnen Songs ganz gezielt in die Dramaturgie des Filmes THE BROKEN CIRCLE zu integrieren, um die größtmögliche Wirkung zu erzielen…

Elieses Tattoos

Die Tattoos wurden von Emy La Perla entworfen, einer Tattoo-Designerin aus Brüssel.

Johan Heldenbergh:“…die Zusammenarbeit entstand während der Vorbereitungen für den Film. Es war eine wundervolle Begegnung – ich lernte wahnsinnig viel über Tätowierungen und ich verliebte mich in ihren Zeichenstil.

Also fragte ich sie einfach, ob sie nicht die Tattoos für Elise entwerfen wollte. Die Tätowierungen wurden zwar auch im Theaterstück erwähnt, im Film sind sie jedoch beinahe ein Leitmotiv. Es war einfach zu verlockend, sie in die Story zu integrieren…“

THE BROKEN CIRCLE, Filmkritik

THE BROKEN CIRCLE ist eine überaus gelungene Kombination aus Liebesgeschichte, Musik und dem Thema Vernunft vs. Religion. Oder anders ausgedrückt: Sehr sehenswert – bis auf das vielleicht etwas zu emotional überzogene Ende!

PS: Tauschentuch nicht vergessen ;)

THE BROKEN CIRCLE, Bilder

THE BROKEN CIRCLE, Filminhalt

Von dem Moment an, als er erfuhr dass der Weihnachtsmann nicht existiert, war er Atheist. Das war eine echte Offenbarung für ihn, alles machte auf einmal Sinn. So viele religiöse Phänomene, über die er sich den Kopf zerbrach, waren offensichtlich nur ausgedacht. Es war so einfach.

Und Didier hat viele Leidenschaften, aber sein Herz schlägt für Bluegrass, die reine Form der amerikanischen Country-Musik. Er spielt in einer Band mit einigen Freunden. Dort verleibt sich Didier auch unsterblich in Elise (Veerle Baetens, u.a. CODE 37) . Sie wird die Liebe seines Lebens.

Dennoch bleibt er immer etwas zögerlich, wenn das Thema Kinder im Raum steht. Er möchte nicht über das Leben eines Menschen bestimmen, geschweige denn über das Leben eines hilflosen Kindes. Ihr Glück wird jedoch perfekt, als Maybelle geboren wird.

Aber als sie im Alter von sechs Jahren ernsthaft erkrankt, gerät die Welt des Paares aus den Fugen und all die Wendepunkte ihrer intensiven Beziehung ziehen an ihnen vorbei: Sie erinnern sich an den Zauber des Anfangs, die zunehmende Nähe durch ihre gemeinsame Leidenschaft für Bluegrass-Musik, ihre ungewöhnliche Hochzeit, die unerwartete Schwangerschaft und schließlich an die Freude nach der Geburt ihrer wundervollen Tochter.

Also ein vollständiger Kreis des Glücks für ein sehr unkonventionelles Paar…?


Studio / Verleih / Bild- und Textnachweis: PANDORA Film

THE BROKEN CIRCLE, 9.4 out of 10 based on 14 ratings

2 Kommentare zu THE BROKEN CIRCLE

  1. dieser Film ist von brillianter Schönheit und tragischem Unglück
    Wer ihn gesehen hat, weiß was im Leben zählt

  2. Endlich mal wieder ehrlich im Kino geheult …
    Wie die Musik die Geschichte begleitet ist grandios, besonders das Lied „if I needed you“ auf dem Höhepunkt des Dramas und kurz vor der Katastrophe, wie die Gesten der Hände Sehnsucht und Angst ausdrücken – einfach wunderbar. Ein ganz großer Film, der mich lange beschäftigt, denn er führt uns auch unsere Gefährdung in einem Leben der Leichtigkeit und der Normalität vor Augen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*