THE TOWN

VN:F [1.9.22_1171]
Ihre Filmwertung:
Rating: 7.4/10 (5 votes cast)

Vielleicht war es der Neid der Produzenten auf Bens Affleck‘s makelloses Aussehen oder halt nur mehrere ungeschickt gewählte Rollen, dass in der Vergangenheit sich Affleck‘s Schauspielkarriere wie eine Achterbahnfahrt gestaltete…

THE TOWN – STADT OHNE GNADE

Nach den Blockbustern ARMAGEDDON und PEARL HARBOUR bzw. 1997 der Oscar-Auszeichnung für das Drehbuch zu GOOD WILL HUNTING, folgten solche negativen Highlights wie LIEBE MIT RISIKO-GIGLI (2003) und WIE ÜBERLEBEN WIR WEIHNACHTEN.

Bei der erstgenannten Gaunerkomödie stand er gemeinsam mit seiner damaligen Verlobten Jennifer Lopez vor der Kamera und für den Film bekam Ben Affleck, eigentlich Benjamin Geza Affleck, dann auch prompt bzw. verdientermaßen das ganze Gegenteil verliehen: Den Anti-Oscar „Goldene Himbeere“! Doch nicht genug damit – gleich sage und schreibe sieben Mal wurde der gutaussehende, 1972 in Kalifornien geborene Filmstar für „Die schlechteste schauspielerische Leistung“ nominiert.

Erst 2006 wendete sich das Blatt auf den Filmfestspielen in Venedig. Dort bekam Affleck den „Coppa Volpi“ für seine Leistung in HOLLYWOODLAND.

THE TOWN

In dem Adrenalin-haltigen Thriller THE TOWN – STADT OHNE GNADE, in dem Ben Affleck einen unverbesserlichen und reuelosen Bankräuber spielt, zeigt sich der Mann aus Hollywood von einer eher selten praktizierten Seite: Affleck ist am Drehbuch beteiligt, führte Regie und übernahm -natürlich- eine Hauptrolle.

Die verfilmte Strory über brutale Kriminalität, bedingungslose Loyalität zu Freunden und die Liebe zu zwei gegensätzlichen Frauen, die dem Protagonisten Ben Affleck, alias Doug MacRay, in jeder Hinsicht das Leben und die Zukunft schwer machen, basiert auf dem Roman „The Price Of Thieves“ von Chuck Hogan und könnte nun wieder eine Erfolgsgeschichte für den smarten Schönling werden…

THE TOWN, Besetzung

In weitere Hauptrollen sind Rebecca Hall aus Woody Allen‘s Komödie VICKY CHRISTINA BARCELONA), Jon Hamm (MAD MEN), Blake Lively (EINE FÜR 4), Titus Welliver, Pete Postlethwaite (u.a. INCEPTION) und Oscar-Preisträger Chris Cooper (ADAPTION) zu sehen.

THE TOWN, Filmkritik

Sooo schlecht wie einige Kritiker meinten, ist die Mischung aus Milieustudie, Liebesdrama und Krimi nicht. Aber zugegeben, so richtig gut ist THE TOWN ebenfalls nicht: Der Konflikt eines kriminellen Mannes zwischen Loyalität und Liebe wird leider nur oberflächlich angegangen.

Richtig spannend hingegen sind die grandios in Szene gesetzten Raubüberfälle mit den rasanten Verfolgungsjagden. Hier hat mir nebenbei bemerkt, besonders die Idee zur Kostümierung der Bankräuber imponiert. Ob als „Sensenmann“ oder als gruslig anzuschauende Nonne getarnt, es sind Masken, die man so schnell nicht vergessen wird.

Dass brutale Feuergefecht zwischen den Gangstern und der Polizei im Stadion von Boston am Schluss von THE TOWN, lässt schließlich Erinnerungen an Filmklassiker wie HEAT oder an Sidney Lumet’s HUNDSTAGE mit Al Pacino in der Hauptrolle aufkommen.

Last but not least: Es ist die volle Affleck-Dröhnung, gepaart mit schneller Action und eher tröge-trägen Dialogen! Das Ganze wird von einer Reihe exzellenter Co-Stars (allen voran Blake Lively (!) & Jeremy Renner) umrahmt, welche dem Sunnyboy jedoch fast gänzlich die -wirkliche- Show stehlen.

THE TOWN, Filminhalt

In Boston gibt es über 300 Banküberfälle pro Jahr und die meisten Kriminellen leben in dem nur einen Quadratkilometer großen Viertel Charlestown. Einer davon ist Doug MacCray – dennoch ist Doug ein ganz anderes Kaliber als die Mehrzahl seiner Kollegen.

Im Gegensatz zu denen hatte er bereits die Chance auf ein normales Leben, aber stattdessen wurde Doug der Anführer einer Bande von skrupellosen und brutalen Bankräubern. Somit sind seine Komplizen eine Art Ersatzfamilie für ihn und dazu gehört auch Jem (Jeremy Renner, u.a. TÖDLICHES KOMMANDO) bzw. dessen Schwester Krista (Blake Lively). Trotz des oft gefährlich ausufernden Temperaments ist Jem dennoch fast wie ein Bruder für Doug.

Nachdem bei einem Überfall etwas schief läuft, nimmt Jem kurzfristig die Filialleiterin Claire (Rebecca Hall) als Geisel. Erst später kommt heraus, dass jene gleichfalls in Charlestown wohnt. Die Folge: Jem wird absolut nervös und will herausbekommen, wie viel Claire von dem Banküberfall tatsächlich mitbekommen hat. Da Doug weiß wozu Jem imstande ist, übernimmt er aber selbst die heimliche Befragung…! Doug horcht Claire aus, die hat keine Ahnung, dass ihre Begegnung nicht zufällig und der charmante Fremde einer jener Männer ist, die sie vor ein paar Tagen fast umgebracht hätten.

Als sich Doug fast unweigerlich in die gutaussehende Bänkerin verliebt und eine Affäre beginnt, droht seine Identität über kurz oder lang aufzufliegen – aber dies, muss er unter allen Umständen verhindern. Sein gefasster Plan sich aus den Überfällen zurückzuziehen, ein neues Leben zu beginnen, scheitert jedoch. Er kann seine Wurzeln nicht kappen und das FBI (Jon Hamm – FBI S.A. Adam Frawley) ist der Bande bereits dicht auf den Fersen.

Der nächste großen Coup -auf das Baseballstadion von Boston- könnte in jeder Form somit ihr letzter Raubzug werden. Und Doug hat nur eine Wahl: Verrat an den Komplizen oder die Frau verlieren – die er liebt…


Studio / Verleih / Bild-und Textnachweis: Warner Bros.

THE TOWN , 7.4 out of 10 based on 5 ratings

1 Kommentar zu THE TOWN

2 Trackbacks & Pingbacks

  1. 87c News
  2. Prozess um Drehbuch-Affäre: Heinzes Ehemann gibt sich reuelos

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*