DER FREISCHÜTZ

VN:F [1.9.22_1171]
Ihre Filmwertung:
Rating: 9.4/10 (5 votes cast)

Bereits 2008 wurde Giacomo Puccinis Oper LA BOHÈME, mit Anna Netrebko in der Rolle der Mimi, in die Kinos gebracht. Ende Dezember 2010 folgte der Kinofilm DER FREISCHÜTZ (Originaltitel: Hunter’s Bride) zur gleichnamigen, romantischen Oper des Komponisten Carl Maria von Weber.

DER FREISCHÜTZ

Visionen, Zauberei und Magie vor dem historischen Panorama Dresdens. In den Felsen der Sächsischen Schweiz wird ein altes Märchen jenseits gängiger Opernklischees zum Leben erweckt. Ein Traum wird Wirklichkeit – das Spiel mit Realitäten und Illusionen beginnt…

DER FREISCHÜTZ im Kino

Der Musikfilm ist eine Produktion der Schweizer Syquali Multimedia AG Zürich. Den Produzenten Peter Stüber und Jens Neubert geht es darum, die vielfältigen Möglichkeiten des Films für die phantastische Oper zu nutzen.

In gesprochenen Dialogen wird die Handlung der Oper erzählt. In den Arien hören wir die Träume und Ängste der Menschen, was sie sehen und wie sie es sehen.

Die Tonaufnahmen, die alle samt 2009 in London entstanden, dirigierte Daniel Harding. Gemeinsam mit dem London Symphony Orchestra wurden sie in den legendären Abbey Road Studios, in denen zum Beispiel auch die Beatles ihre Songs aufnahmen, eingespielt.

DER FREISCHÜTZ, Besetzung

Neben dem Rundfunkchor Berlin, geleitet von Simon Halsey, konnte ein hochkarätiges Emsemble an Opernsängern gewonnen werden. Dazu gehören Franz Grundheber, Juliane Banse, Michael König, Michael Volle, René Pape sowie Olaf Bär. Alle sind weltbekannt für ihren kompromisslosen künstlerischen Anspruch und ihr außergewöhnliches, darstellerisches Können.

Das Drehbuch von Jens Neubert basiert auf dem Libretto von Friedrich Kind, der Musik und den Briefen von Carl Maria von Weber sowie Motiven der Dresdner Tagebücher von E.T.A. Hoffmann.

DER FREISCHÜTZ, Filminhalt

Träume und Hoffnungen – sie bestimmen das Leben junger Menschen. In den Schlachten des Napoleon Bonaparte kämpfen Max und Kaspar, zwei Jäger, Seite an Seite. Und sie kämpfen gegeneinander um die Liebe zu Agathe.

Lebt kein Gott? Kann ihre Liebe in Zeiten des Krieges überleben? Hat das Leben noch einen Sinn ohne Hoffnung? Max und Kaspar sind Romantiker, denn sie glauben an die Liebe…


Studio / Verleih / Bild-und Textnachweis: Constantin Film

DER FREISCHÜTZ , 9.4 out of 10 based on 5 ratings

2 Kommentare zu DER FREISCHÜTZ

  1. Grossartig die Musik und der Gesang im VERKEHRSHAUS LU. Regula Mühlemann steht in nichts zurück. Etwas anstrengend die Szenen in der Wolfsschlucht. Allgemein: Etwas zu viel digitale Gags, weniger Zoom wäre Mehr. Wünsche hohe Beachtung – ein toller Anlass am richtigen Ort!

  2. Ich bin gern in die Felsenbühne Rathen gefahren, um dort den „Freischütz“ zu sehen.
    Ich habe mir diese Stück paarmal angeschaut.
    Immer wieder fazinierend. Nun der Film dazu,
    das ist der Hammer. Ich freue mich schon auf die DVD.

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Der Freischütz als Kinofilm | Bayreuth – ein Trauerspiel, ein Hoffnungsschimmer

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*