DER LETZTE TEMPELRITTER

VN:F [1.9.22_1171]
Ihre Filmwertung:
Rating: 6.4/10 (10 votes cast)

In dem vermeintlichen Mystery-Action-Reißer DER LETZTE TEMPELRITTER geben sich Nicolas Cage aus LORD OF WAR und GHOST RIDER aowie Regisseur Dominic Sena (PASSWORT SWORDFISH) erneut die Ehre.

Mit ihrem Nummer 1-Hit aus Frankreich präsentieren sie nach NUR NOCH 60 SEKUNDEN den zweiten gemeinsamen Film, wobei DER LETZTE TEMPELRITTER (Originaltitel: SEASON OF THE WITCH) kein Remake von George A. Romeros gleichnamigen Film aus dem Jahr 1973 darstellt.

DER LETZTE TEMPELRITTER

Generell darf in DER LETZTE TEMPELRITTER wieder mit brachialem Hollywoodkino vor düsterer Kulisse gerechnet werden, das inhaltsbezogen eher nicht mit kritisch-hinterfragenden Anmerkungen zu den Heilsideen der Kirche, die zum damaligen Zeitpunkt regelrechte Massaker an vermeintlichen Hexen begangen hat, Stellung nimmt.

DER LETZTE TEMPELRITTER, Besetzung

Unterstützung im Kampf gegen die bösen Mächte findet Cage bei Ron Perlman (DER NAME DER ROSE, STAR WARS). In der Rolle des Cardinal D’Ambroise kommt Kinolegende Christopher Lee (DER HERR DER RINGE, DER GOLDENE KOMPASS) seinem Faible für dunkle und zwielichtige Charaktere nach. Der Cast wird von der britischen Newcomerin Claire Foy abgerundet, die in DER LETZTE TEMPELRITTER ihr Kinodebüt feiert.

DER LETZTE TEMPELRITTER, Filmkritik

In den USA musste sich DER LETZTE TEMPELRITTER bereits in der zweiten Spielwoche aus den Top 5 der Kinocharts verabschieden. In Frankreich hingegen schaffte es der Film mit Nicolas Cage und Ron Perlman in den Hauptrollen, wie gesagt, mühelos an die Spitze. Von meiner Seite bekommt der DER LETZTE TEMPELRITTER höchstens 3 von 5 Sternen – ein richtiger Blockbuster schaut einfach anders aus!

Und wer zudem denkt: „Nicolas Cage – TEMPELRITTER, hmm…kommt mir doch irgendwie bekannt vor“, der liegt gar nicht so falsch. Bereits 2005 brachte Regisseur Jon Turteltaub das Historiendarama DAS VERMÄCHTNIS DER TEMPELRITTER und ebenfalls mit Cage in der Hauptrolle in die Kinos. Größere, künstlerische Ambitionen kann man dem Film allerdings nicht attestieren, handelt es sich doch eher um ein harmloses Abenteuer, voller geheimnisvoller Hinweise, Skelette, dunklen Tunnels und in der Tradition der alten Film-Schule. Oder besser ausgedrückt: Eine Menge Hokus-Pokus und vorrangig ein billiger Abklatsch von JÄGER DES VERLORENEN SCHATZES und SAKRILEG.

GLAUBE & ABERGLAUBE

Die Angst vor den dunklen Mächten und ihren Verbündeten und der Glaube an Hexerei und Zauberkunst ist alt. Bereits auf den Gesetzestafeln des babylonischen „Codex Hammurabi“ wird die schadenbringende Hexerei erwähnt, und die dunkle, griechische Göttin Hekate wurde mit Hundeopfern milde gestimmt.

Im Zwölftafelgesetz der Römer liest man von Hexen, die Feldfrüchte verderben. Aus der Bibel bekannt ist die Hexe von Endor oder die Anweisung, eine Hexe nicht am Leben zu lassen. Augustinus (354-430) war von der Existenz geflügelter Dämonen und Teufeln überzeugt, die in Schlafende eindrängen und Herrschaft über ihre Gedanken übernähmen. Wetterzauber, der böse Blick, Verwandlungen in Tiere und die Behexung der Feldfrüchte wären die Folgen.

Wann nun gezielt begonnen wurde, Hexen und Zauberer zu verfolgen, lässt sich nicht eindeutig klären. Fest steht aber, dass die Hexenverfolgung nicht nur im sogenannt finsteren Mittelalter betrieben wurde, sondern in erster Linie, zur Zeit nach der Reformation – auch Gegenreformation genannt. Es war auch die Phase der Wissenschaftsrevolution. Diese kam aber zu spät und konnte den Hexenwahn nicht mehr aufhalten. Die Hexenverfolgungen fanden nicht nur in katholischen Gegenden statt, sondern hatten auch in protestantischen Gebieten zu gewissen Zeiten ihre Hochblüte…

DER LETZTE TEMPELRITTER, Filminhalt

Europa im 14. Jahrhundert: Die Pest wütet und Tausende fallen ihr zum Opfer. Inmitten des mittelalterlichen Chaos wird eine junge Frau (Claire Foy) festgenommen, welche unter dem Verdacht steht, als Hexe für die Ausbreitung der tödlichen Seuche verantwortlich zu sein…

Fast zeitgleich kehren nach jahrelangen Kreuzzügen die Tempelritter Behmen (Nicolas Cage) und Felson (Ron Perlman) in die Heimat zurück. Kaum angekommen beauftragt Cardinal D’Ambroise (Christopher Lee) den Ritter Behmen, die Frau ins Gefängnis zu bringen. Dort wartet ein geheimnisvolles Ritual auf die teuflische Hexe im Lolita-Look, dass durch seine Magie der vernichtenden Pest Einhalt gebieten soll.

Entkräftet, desillusioniert und des Kämpfens müde begibt sich Behmen zusammen mit seinem Begleiter Felson und dem Gauner Hagamar (Stephen Graham), der als Einziger den Weg zum Kloster kennt, widerwillig auf die gefährliche Reise. Der Ritter Eckhart (Ulrich Thomsen), der Mönch Debelzaq (Stephen Campbell Moore), und der angehende Ritter Kay (Robert Sheehan) schließen sich den ungleichen Gefährten an.

Doch der Auftrag erweist sich als gefährlicher und mysteriöser als angenommen, denn um das Böse zu besiegen, müssen beide durch die Hölle…


Studio / Verleih / Bild-und Textnachweis: Universum Film, hekate.info

DER LETZTE TEMPELRITTER, 6.4 out of 10 based on 10 ratings

4 Kommentare zu DER LETZTE TEMPELRITTER

  1. rettet jack sparrows stimme googeln und mitmachen.
    Wie kann man Jack Sparrow mit diesem Stimmwechsel so versauen! Wir alle lieben Jack Sparrow Nehmt dieser wunderbaren Figur nicht die Illusion einzigartig zu sein
    Walt Disney thumbs up!

  2. Mit ihrem Nummer 1-Hit aus Frankreich, dem packenden Mystery-Actionfilm DER LETZTE TEMPELRITTER

    Lieber Jens, kann es sein, dass Du da irgendwas durcheinander bringst? – Ich denke schon.

  3. Hallo Ronny, danke für dein feedback und jetzt steh‘ ich ein wenig auf dem Film-Schlauch ;)) Die Info: „SEASON OF THE WITCH“, der Nummer 1-Hit aus Frankreich“ kommt direkt vom Filmverleiher. „Mystery-Actionfilm“ trifft die Beschreibung des Films wohl am Besten und der DER LETZTE TEMPELRITTER ist der deutsche Filmtitel für „SEASON OF THE WITCH“. Nebenbei bemerkt: Das die Wahl, „Übersetzung“, ausgerechnet auf diesen Titel gefallen ist – finde ich persönlich wenig gelungen. Bereits 2005 und ebenfalls in der Hauptrolle mit Nicolas Cage brachte Touchstone Pictures den Film DAS VERMÄCHTNIS DER TEMPELRITTER in die deutschen Kinos bzw. ins TV. Insofern dürfte das wirklich zu etwas Verwirrung in der Film-Gemeinde führen…

2 Trackbacks & Pingbacks

  1. 87c News
  2. Global Pension Plan – GPP zu SEASON OF THE WITCH | Film

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*