SENNA

VN:F [1.9.22_1171]
Ihre Filmwertung:
Rating: 8.6/10 (8 votes cast)

Man nannte ihn den Magier der Rennstrecke und für viele Experten gilt er bis heute als schnellster Formel-1-Pilot aller Zeiten: Ayrton Senna!

17 Jahre nach seinem Tod kehrt der grandiose Rennfahrer zurück – zumindest auf der Kinoleinwand.

SENNA im Kino

Bei der Vor-Premiere zur Dokumentation SENNA in einem großen Shopping Center in Sao Paulo, zeigten sich die etwa 300 Gästen, darunter seine Schwester Viviane, die den Film auch autorisierte, mit ihren Kindern Bruno, inzwischen ja selbst Formel-1-Fahrer, Bianca und Paulinha, der Bürgermeister von Sao Paulo, Gilberto Kassab sowie Brasiliens größter Showstar Xuxa, eine ehemalige Freundin von Senna,…sehr gerührt von dem Film.

Nur Sennas Eltern Dona Neyde und Senhor Milton fehlten bei der Premiere: „Es wäre eine zu große emotionale Belastung für sie“, meinte Fabio Machado, Sennas Cousin, der auch als sein Manager gearbeitet hatte und heute noch im Senna-Imperium arbeitet. „Vielleicht schauen sie ihn sich später einmal ganz privat zu Hause an…“

SENNA

Es ist ein Tribut an den unbestritten größten Champion den die Formel-1-Geschichte je hervorgebracht hat. Es ist aber vor allem eine Hommage an ein außergewöhnliches Talent.

Der Film wurde nur aus Originalmaterial zusammengestellt, wobei die britischen Produzenten Zugriff auf das gesamte Archiv der FOM und auch auf alle Privatvideos der Senna-Familie hatten. „Weder die Familie noch Bernie Ecclestone haben einem Projekt bislang solch tolle Möglichkeiten geboten“, sagte Filmautor Manish Pandey.

So beleuchtet der Dokumentarfilm SENNA mit vielen bisher unveröffentlichten Szenen Ayrton Sennas Weg an die Spitze der Formel 1, seinen ewigen Kampf gegen die Autoritäten und für Gerechtigkeit, seine Bedeutung für sein Land, das ihn heute noch als den größten seiner Helden verehrt.

Ayrton Senna

Ayrton Senna, geboren am 21.März 1960 in Sao Paulo, hat alles gewonnen, was es zu gewinnen gab.

Bereits als Kind wird er südamerikanischer und brasilianischer Kartmeister. Im ersten Jahr seiner Rennfahrerkarriere gewinnt Senna dann die britische Formel-Ford-Meisterschaft. Nur zwei Jahre später wird er britischer Formel 3-Champion.

1984 zeigt er sein Können vor einem Millionenpublikum. Bei einem Rennen anlässlich der Wiedereröffnung des Nürburgrings gehen 21 Fahrer mit identischen Mercedes 190E 2.3 16V an den Start. Darunter Formel 1-Weltmeister Niki Lauda und Keke Rosberg. Der damals noch völlig unbekannte Senna kann alle Renngrößen hinter sich lassen und entscheidet das Rennen überraschend für sich.

Für wahr: Ein Künstler, ein begnadeter Meister, ein Gigant im Auto-Cockpit.

Fast ein Jahrzehnt lang prägte Senna als leidenschaftliches Rennfahrer-Talent das Gesicht der Formel -1. Doch mit dem tragischen Tod des dreimalige Formel -1-Champions beim Großen Preis von San Marino, in der berüchtigten Tamburello-Kurve, werden auch die Grenzen des Zusammenspiels von Mensch und Technik schmerzlich vor Augen geführt, findet Senna’s Leben mit nur 34 Jahren ein jähes Ende.

Nach drei Tagen offizieller Staatstrauer in seiner Heimat Brasilien säumten bei seiner Beerdigung mehr als 3 Millionen Menschen die Straßen.

SENNA, Filminhalt

Der BAFTA-Preisträger (British Academy of Film and Television Arts), der Brite Asif Kapadia (FAR NORTH,THE WARRIOR), widmet seine fesselnde Dokumentation dem privaten und sportlichen Leben der Formel -1-Legende Ayrton Senna – von seinen ersten Rennen in der Königsklasse 1984 bis zu seinem Tod am 1. Mai 1994 in Imola.

In packenden Szenen über die wichtigsten Rennen und Originalinterviews mit Rennsportgrößen, wie u. a. seinem größten Widersacher Alain Prost, wird der Formel -1-Mythos „Senna“ wieder lebendig und zeigt zudem einen einzigartigen Menschen, der nicht nur auf der Grand-Prix-Piste, sondern auch auf seiner viel zu kurzen Lebensstrecke in Gänze eine Ausnahmeerscheinung war…


Studio / Verleih / Bild-und Textnachweis: Universal Pictures, Studio Canal

SENNA, 8.6 out of 10 based on 8 ratings

1 Kommentar zu SENNA

  1. Ich freue mich ganz rießig auf diese Dokumentation!!!!!!! Danke, toller Blog!
    Eindeutiger Sieger und mit riesigem Abstand ist gemäß einer Umfrage von 2011, der 1994 verunglückte Brasilianer Ayrton Senna.
    Er wurde gleich von fünf Teamchefs auf Platz eins gesetzt wurde. Rekordweltmeister Michael Schumacher hingegen sehen lediglich zwei der zehn Befragten als den besten Formel-1-Piloten aller Zeiten an. Jim Clark und Juan Manuel Fangio wurden von den Teamchefs beide jeweils einmal an die Spitze der persönlichen Bestenliste gewählt.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*