EASY MONEY

VN:F [1.9.22_1171]
Ihre Filmwertung:
Rating: 8.0/10 (4 votes cast)

Auf der Jagd nach schnellem Geld bietet der brutale Geldeintreiber Mrado dem jungen Studenten JW einen teuflischen Deal an: Für etwas Hilfe bei einem gefährlichen Coup winkt ein gewaltiger Berg Money…..

EASY MONEY – SPÜR DIE ANGST

EASY MONEY – SPÜR DIE ANGST (Originaltitel SNABBA CASH) war bereits in seinem Heimatland Schweden ein riesiger Kinoerfolg und der Film wurde 2011 gleich mit drei nationalen Filmpreisen geehrt: Neben Hauptdarsteller Joel Kinnaman erhielten Kameramann Aril Wretblad und Casterin Jeanette Klintberg den begehrten Guldbagge des Schwedischen Filminstituts.

EASY MONEY, Besetzung

Der schwedische Newcomer Joel Kinneman (STORM) hält mit seiner eindringlichen Darstellung des vielgesichtigen JW, der sich einen Deut zu weit in das dunkle Milieu der Drogenmafia hineinwagt, die Fäden der Geschichte zusammen.

Ergänzt wird der multikulturelle Cast von Matias Padin Varela (STOCKHOLM BOOGIE) als findiger Ausbrecher Jorge, Dragomir Mrsic (WALLANDA, LEO) als hartgesottener Plötzlich-Vater Mrado und dem populären Fares Fares (KOPS) als verräterischer Taxifahrer Mahmud.

Alle samt bieten eine starke schauspielerische Leistungen.

EASY MONEY, Filmkritik

Der Film EASY MONEY ist der erste Teil einer Krimi-Trilogie, der auf dem internationalen Bestseller „Spür die Angst – Stockholm Crime“ von Jens Lapidus basiert.

Dem von Kritikern gefeierten Regisseur Daniél Espinosa gelingt es ein Werk zu präsentieren, das sich durch emotionale Tiefe und dramatische Erzählweise in Anlehnung an HEAT auszeichnet. Zudem ist der Film auch eine erstaunlich realistische Nahaufnahme unserer Gesellschaft…

Fazit: Klasse gemacht, ein super Soundtrack und meine Empfehlung!!

EASY MONEY und plötzlich bist du reich?

Urplötzlich zum stolzen Besitzer von einer Million Euro werden? Davon träumen nicht nur Spielshow-Kandidaten. Im schwedischen Drogen-Thriller EASY MONEY jagen drei Menschen aus unterschiedlichen Gründen dem Traum vom schnellen Geld hinterher. Der illegale Weg scheint ihnen dabei der lukrativste zu sein. Doch welche verbotenen Pfade führen am schnellsten zum Jackpot?

Hier drei -nicht ernst gemeinte- Tipps:

Glücksspiel: Du konntest ein Full House von einem Flush unterscheiden, lange bevor Du als Baby „Mama“ gesagt hast? Und mit deinem Pokergesicht bringst Du das soziale Umfeld seit Jahren routiniert zur Verzweiflung? Na dann ab ins nächste Spielcasino!

Lass dir dort aber nicht in die Karten schauen und verleite deine Kontrahenten zu unbeabsichtigten Fehlern. Ein paar Kartentricks können ebenfalls nicht schaden. Allerdings gilt in diesem Falle nicht das Motto „Auffallen um jeden Preis“, denn wer das fünfte As aus dem Ärmel zaubert und auffliegt, findet sich nach einem Tritt in den Allerwertesten schnell vor der Spielbank wieder.

Bankraub: Manch anderer versucht mit einem gekonnten Raubüberfall an die verlockenden Papierscheine zu gelangen. Allerdings solltest Du bei diesem garantiert nicht legalen Unterfangen eine Portion Geschick und technische Fertigkeiten besitzen.

Um einen Geldtresor im Handumdrehen knacken zu können oder sich lautlos und unbemerkt an den Alarmanlagen vorbei zu schleichen, bedingt es auch an Erfahrung. Hast Du es drauf? Dann schaust Du in eine blühende Zukunft! Einzige Bedingung: Du darfst dich nicht schnappen lassen, sonst heißt es: Knast!

Schutzgelderpressung: Du schaust gerne Mafiafilme? Dann kennst Du dich doch schon aus! Wie wäre es dann mit einer urtypischen Mafiamethode?

Stell‘ ein paar muskelbepackte Männer an und mache deinen Geschäftspartnern ein unwiderstehliches „Angebot“. Aber Achtung: Auch Du wirst Konkurrenz bekommen und das Ganze wird unter Umständen Umständen böse bzw. todsicher enden. Wenn die Polizei schneller ist als gedacht, kannst Du diesmal aber doch noch von Glück reden…

EASY MONEY, Filminhalt

In einer reichen Stadt wie Stockholm arm zu sein, gefällt dem gutaussehenden Studenten JW (JOEL KINNAMAN) gar nicht. Noch dazu ist er in ein wohlhabendes Mädchen aus gutem Hause verliebt, das beeindruckt werden will.

Da bietet sich Abhilfe, als er eher zufällig in kriminelle Kreise gerät, in denen „schnelles Geld“ machbar scheint. Ein gefährliches Doppelleben beginnt.

Jorge (MATIAS PADIN VARELA) hat einen halsbrecherischen Gefängnisausbruch hinter sich – nun ist ihm nicht nur die Polizei, sondern auch die serbische Mafia auf den Fersen. Sein Plan: Schweden zu verlassen. Aber vorher muss er noch die größte Ladung Koks der schwedischen Geschichte ins Land schmuggeln.

Der brutale Geldeintreiber Mrado (DRAGOMIR MRSIC) hat Ärger mit Mafiaboss Radovan (DEJAN CUKIC). Er bekommt den Auftrag, Jorge zu finden, sieht sich aber gleichzeitig mit der für ihn nicht leichteren Aufgabe konfrontiert, auf seine fünfjährige Tochter aufzupassen…


Studio / Verleih / Bild-und Textnachweis: Senator Film, Michael Spalek

EASY MONEY, 8.0 out of 10 based on 4 ratings

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*