A SERIOUS MAN

VN:F [1.9.22_1171]
Ihre Filmwertung:
Rating: 8.9/10 (8 votes cast)

Moral und Religion in der Gesellschaft

A SERIOUS MAN

In der rabenschwarzen Spionage-Komödie BURN AFTER READING rast das Kameraauge aus dem Weltall auf die Erde zu und steuert zielsicher einen kleinen, amerikanischen Ort an.

Für einen zeitgeschichtlich gesehen kurzen Moment verweilt die Kamera, mischt sich unter die dort ansässigen Leute und erzählt eine komische Geschichte über das irdische Dasein.

Am Ende des Films verschwindet sie amüsiert und etwas verwundert wieder im unendlichen Universum und lässt den Zuschauer im Kinosessel eher etwas ratlos zurück…

Von welchem Regisseur könnte wohl dieser Film stammen? Richtig, dies können eigentlich nur die Coen-Brüder sein! Jedoch dreht das Drama mit komödiantischem Einschlag, der Film A SERIOUS MAN und worin sie ihren jüdischen Glauben und die eigene Vergangenheit verarbeiten, die Perspektive einfach um oder anders ausgedrückt: Hier richtet der Mensch seinen Blick gen Himmel und ich sage zudem: „…willkommen auf der Erde bzw. in der verrückten Welt von Ethan & Joel Coen (u.a. NO COUNTRY FOR OLD MEN, TRUE GRIT).

A SERIOUS MAN, Filmkritik

Schon immer waren die Regisseure dafür bekannt, in ihren Filmen äußerst schräge Figuren einzubetten. Mit teilweise völlig überspitzten Dialogen durchlebten jene abstruse Situationen und hetzten buchstäblich durch die Filmhandlung. Und auch A SERIOUS MAN macht als liebevolle Hommage und kecke Karikatur an die eigene Person der Regisseure, da keine Ausnahme.

Warum wird Larry, der sich selbst als ehrlichen und geraden Menschen bezeichnet, mit dieser Ungerechtigkeiten ge(be)straft…?

Der Zuschauer wird es erfahren, denn die Coen-Brüder schicken ihre Hauptfigur auf die Suche nach radikaler Selbsterkenntnis und die beiden Regisseure präsentieren sich mit dem Melodrama A SERIOUS MAN erneut in Bestform.

Der Film entpuppt sich als bitterböse und witzige Persiflage über die Moral und Religion in der Gesellschaft. Dabei glänzt A SERIOUS MAN durch unübertrefflichen Einfallsreichtum, mit skurrilen Pointen sowie geschliffenen Dialogen.

Die weitgehend unbekannte Darstellerriege tut dem Werk dabei keinen Abbruch – ganz im Gegenteil! Vielleicht macht gerade dieser protagonistisch, kluge Schachzug das besondere Flair des Films aus – versetzt es doch den Zuschauer in die Situation, sich intensiver auf die Handlung einlassen zu können, weil er sich nicht und wie sonst oft üblich, die Darsteller indirekt aber prägend im Fokus behält.

Fazit: Ein stark gespieltes Szenario, das jedoch etwas Spiel-Zeit benötigt, damit es der Betrachter verinnerlichen kann…

A SERIOUS MAN, Filminhalt

Frühsommer 1967 in den USA: Larry Gopnik (Michael Stuhlbarg), ein angehender Physikprofessor, lebt in einem Vorort von Minneapolis im Mittleren Westen. Zur Linken der Gopnicks wohnt die verführerische Nachbarin Eva. Für Larry ist sie das Sinnbild des reinen und wahllosen Verlangens…! Im Nachbarhaus, auf der anderen Seite, haust ein rechtsradikaler und bis an die Zähne bewaffneter Hobbyjäger. So weit – so (nicht) gut!

Larry’s ansonsten und bisher in ruhigen Bahnen verlaufendes Leben, scheint demnach der normale Wahnsinn zu sein. Doch eines Tages, förmlich „aus der Kalten heraus“, eröffnet ihm seine Ehefrau Judith (Sari Lennick), dass sie sich in einen anderen und zudem weitaus älteren Mann (Fred Melamed) verliebt hat.Von einer Stunde auf die Andere gerät Larrys Welt völlig aus den Fugen.

Doch Larry verzweifelt nicht. Er versucht stattdessen seine Frau zu einem „Gett“ zu überreden – eine rituelle, jüdische Scheidung. Als liberaler Jude möchte er auf diese Art eine Antwort, oder wenigstens eine Rechtfertigung für Gottes Handeln und damit eine Erklärung für die Untreue seiner Frau bekommen.

Larry wendet sich gleich an drei Rabbis und besteigt wie König David zwar nicht den Berg, aber immer hin das Dach seines Hauses. Von dort oben starrt er in den Himmel…und hofft! Die Sonne jedoch scheint gleichgültig wie immer auf die Erde nieder. Denn nur hier unten, auf Nachbars Grundstück, gibt tatsächlich etwas zu sehen: Die teuflisch schöne Eva, die splitterfasernackt auf dem Rasen liegt und sich sonnt…

Aber unversehens hat sich anscheinend auch der ganze Rest der Welt gegen ihn verschworen. Ein Student stellt ihm eine Falle, erpresst ihn und schwärzt Larry bei der Uni-Kommission an. Fast schon biblisch fühlt sich deshalb für ihn die Gegenwart an: Also ein amerikanischer Hiob der über Nacht zum Opfer wird und ein Albtraum der vor Ungerechtigkeit zum Himmel schreit!


Studio / Verleih / Bild-und Textnachweis: Tobi Film

A SERIOUS MAN, 8.9 out of 10 based on 8 ratings

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*