EIN QUANTUM TROST

VN:F [1.9.22_1171]
Ihre Filmwertung:
Rating: 7.8/10 (10 votes cast)

Es gibt Filme, die sind einfach Kult! Und es gibt Sätze, die haben nicht nur Kultcharakter, dahinter steht schon fast eine Filmphilosophie!

BOND 007 – EIN QUANTUM TROST

„Mein Name ist Bond-James Bond“, unterlegt mit der allseits bekannten Titelmelodie, gehört unumstritten zu jenen Sprüchen bzw. einer Musik, mit hohem Wiedererkennungseffekt. Und kaum zu glauben, bereits 1962, im ersten James Bond-Film: JAMES BOND JAGD Dr. NO wurde dieses Markenzeichen aus der Taufe gehoben.

Die Jahre vergingen, die Hauptdarsteller wechselten und inzwischen hat nicht nur dieser Satz und die entsprechende Musik Kinogeschichte geschrieben, sondern auch die Schauspieler, welche diese Figur verkörpern. Stellvertretend und als die Identifikationsfigur schlechthin, steht dabei natürlich an erster Stelle Sean Connery. Er war und ist nicht nur ein bloßer Actionheld, sondern vorallem ein Mann mit viel Charme! (Selbst ohne Schirm und Melone.

Davon ist in der Neuzeit und im Actionspektakel EIN QUANTUM TROST (Originaltitel: QUANTUM OF SOLACE), mit Daniel Craig (COWBOYS & ALIENS) in der Hauptrolle, leider nicht viel geblieben bzw. zu sehen.

EIN QUANTUM TROST, Filmkritik

Im sage und schreibe inzwischen zweiundzwanzigsten James Bond 007 und unter der Regie von Marc Forster, ist die Hauptfigur viel weniger Playboy als bisher.

Dafür lässt diese es aber auch ordentlich und ohne Rücksicht auf Verluste krachen. Das wiederum passt zum kühlen und herben Erscheinungsbild von Daniel Craig. Insofern ist es wieder stimmig und geht vollkommen in Ordnung, dass der neue Agent seiner Majestät nicht nur eine gute Figur, sondern sich auch mal die Hände schmutzig macht. Wenn am Ende dann sogar das eigene Film-Blut fließt, spätestens dann gerät aber die alte, heile Welt von Mr. Bond endgültig durcheinander und wohl auch die der Zuschauer und seiner Fans. Somit gilt EIN QUANTUM TROST für Kenner der Materie als nahtlose Fortführung der Serie CASINO ROYALE und weniger als reiner Bond-Film.

Gleichfalls ungewöhnlich, was im Besonderen die Filmlänge betrifft: EIN QUANTUM TROST war der bisher kürzeste “007″. Und traurig, zumindest für Daniel Craig: Es ist der Bond, in dem am wenigsten geknutscht wird. Schade eigentlich, denn die Ukrainerin Olga Kurylenko, das insgesamt 52. Bondgirl, ist definitiv keine Frau, die ungeküsst bleiben sollte! Vorbei sind also auch die Zeiten in denen die Film-Partnerinnen als reine sexy Trophäen behandelt wurden und der Retter der Welt, der Agent seiner königlichen Majestät wünscht sich  inzwischen mehr als nur ein Betthäschen für eine schnelle Nummer. Bravo: Das nenne ich doch mal eine positive sowie anspruchsvolle Entwicklung…

Last but not least – so rettet James Bond im Film EIN QUANTUM TROST nicht mehr die ganze Welt, sondern lieber seinen eigenen A…, aber das wiederum, macht ihn menschlich wie filmisch sympathisch(er) und zeigt: „Nichts bleibt wie es ist oder sag niemals nie“ – hammer Action und visuelle Dynamik in Reinkultur…ja, das passt scho`!


Studio / Verleih / Bild- und Textnachweis: Sony Pictures

EIN QUANTUM TROST, 7.8 out of 10 based on 10 ratings

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. James Bond & Aston Martin

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*