pages bg right

COWBOYS & ALIENS

 COWBOYS & ALIENS
Kinovorschau - Filmkritik für COWBOYS & ALIENS
Geschrieben von am 19.05.2011
Gelesen: 9644 · Heute: 3 · Zuletzt: 30. Oktober 2014
Redaktionswertung: Post Rating 3 von 5 Sternen COWBOYS & ALIENS

Ein Alien kommt selten allein und anscheinend erst recht nicht im Kinojahr 2011! InhaltCOWBOYS & ALIENSCOWBOYS & ALIENS, BesetzungCOWBOYS & ALIENS, im KinoCOWBOYS & ALIENS, Filminhalt COWBOYS & ALIENS Nach MONSTERS, WORLD INVASION und dem von den Fans erwarteten dritten Teil von TRANSFORMERS, bekommt im August 2011 nun selbst der Wilde Westen außerirdischen Besuch. Ja, […]

Regie: Jon Favreau - Drehbuch: Buchvorlage Scott Mitchell Rosenberg, Roberto Orci, Alex Kurtzman
Produzent: Steven Spielberg, Dennis L. Stewart, Alex Kurtzman
Darsteller: Daniel Craig, Olivia Wilde, Harrison Ford, Sam Rockwell, David O'Hara, David O'Hara u.v.a.
Genre: Science Fiction
Filmproduktion: USA, 2010
Kinostart:
Musik: Fred Myrow, Malcolm Seagrave
FSK: 12 - Laufzeit: 118 Min.
Trailer: COWBOYS & ALIENS
VN:F [1.9.22_1171]
Ihre Filmwertung:
Rating: 8.0/10 (4 votes cast)

Ein Alien kommt selten allein und anscheinend erst recht nicht im Kinojahr 2011!

COWBOYS & ALIENS

Nach MONSTERS, WORLD INVASION und dem von den Fans erwarteten dritten Teil von TRANSFORMERS, bekommt im August 2011 nun selbst der Wilde Westen außerirdischen Besuch.

Ja, schräger geht’s (n)immer und Hollywood scheint einfach nix heilig zu sein – auch nicht die Männer mit den rauchenden Colts. So nimmt in dem mystischen Genre-Mix COWBOYS & ALIENS, bestehend aus einem Sci Fi-Spektakel a la WORLD INVASION, dem Western-Klassiker DIE GLOREICHEN SIEBEN und aufgepeppt durch ein paar TERMINATOR-Effekte, eine Bande von Outlaws und Cowboys den ultimativen Kampf gegen die außerirdischen Angreifer aufnehmen.

COWBOYS & ALIENS, Besetzung

Die halb-irdischen und irdischen Helden werden von Daniel Craig und Harrison Ford gespielt, die in guter, alter HIGH NOON-Tradition sich in einem außergewöhnlichen Duell den Alien entgegenstellen.

Harrison Ford, der im Gegensatz zu vielen seiner Schauspiel-Kollegen keine Ambitionen hegt, selbst den Regiestuhl zu besetzten, begründete während der Dreharbeiten zu COWBOYS & ALIENS wie folgt seine Meinung zum Thema:”…Es gibt keinen härteren Job als beim Film Regie zu führen. Es ist eine rießige Herausforderung und es macht dich fertig. Ich hingegen habe den netten Job. Ich komme an, ziehe mein Ding durch und gehe wieder – that’s all!”

Außerdem wird Sam Rockwell (MOON), Keith Carradine (DEAD MAN’S WALK) und -neben vielen anderen Stars und Sternchen- auch der schottische Schauspieler David O’Hara (HOTEL RUANDA, HARRY POTTER) zur Whiskyflasche und natürlich zu den Waffen greifen.

COWBOYS & ALIENS, im Kino

Vom Verleiher Paramount Pictures wird angekündigt, dass COWBOYS & ALIENS die Coolness von JAMES BOND 007 mit den Abenteuern von INDIANA JONES aufs trefflichste kombinieren wird! Ich persönlich bin da eher skeptisch, denn selbst wenn Daniel Craig (EIN QUANTUM TROST, UNBEUGSAM) und Harrison Ford (IDIANA JONES, AIR FORCE ONE) unbestritten actiontauglich sind, haben zusammengeschusterte Drehbücher oder eine Regie, die weit übers Ziel hinausschießt, schon so manchen Protagonisten eher blass aussehen lassen – siehe 2010: PREDATORS (Regie: Nimrod Antal und mit Adrien Brody, Alice Braga sowie Topher Grace in den Hauptrollen).

Die Regie in COWBOYS & ALIENS, eine Verfilmung der kultigen Graphic Novel von Scott Mitchell Rosenberg, wurde von IRON MAN-Macher Jon Favreau übernommen und es gibt zudem kaum noch einen Film bei dem nicht Regisseur und Produzent Steven Spielberg (u.a. SANCTUM) seine Hände am Set hatte – so auch in diesem. Das Drehbuch zum Film COWBOYS & ALIENS, eine schon jetzt unglaublich ;)) wirkende Mischung aus Science-Fiction und Western, stammt von Roberto Orci und Alex Kurtzman, die vor zwei Jahren mit TRANSFORMERS 2 den Script allerdings mächtig daneben geschrieben hatten und für weitere Projekte vom Regisseur und Produzent Michael Bay hinaus-transformiert wurden…!

Also: Jede Menge geballte Action, außergewöhnliche Spannung, atemberaubende Effekte, gefährliche Stunts und bissiger Humor(?) – oder doch nur ein lahmer Mischmasch aus dem zukünftigen Meisterwerk PROMETHEUS – DUNKLE ZEICHEN eines Ridley Scott‘s bzw. dem postmodernen, genialen Western TRUE GRIT der Coen-Brüder? We will see!

COWBOYS & ALIENS, Filminhalt

1873: Die Wüste von Arizona. Ein Mann ohne Namen und Gedächtnis (Daniel Craig) taucht in dem kleinen Städtchen Absolution auf. Eine eigenartige Metallmanschette an seinem linken Unterarm macht ihn für alle Einwohner der kleinen Wüstenstadt zu einem mysteriösen Fremden, dem sie nicht trauen wollen. Eindringlinge sind in der Stadt nicht willkommen, denn die Bürger haben Angst, jede noch so kleine, falsche Bewegung könnte den Zorn des drakonischen Colonel Woodrow Dolarhyde (Harrison Ford) wecken, der die Gemeinde mit eiserner Faust regiert. Doch als die Stadt ohne Vorwarnung von Außerirdischen attackiert wird, werden die Karten neu gemischt.

Der Fremde, mittlerweile bekannt als Jake Lonergan, ist die letzte Hoffnung: Denn er trägt ein Geheimnis mit sich, mit dem man den übermächtigen Aliens die Stirn bieten kann. Mit Hilfe der undurchschaubaren Reisenden Ella (Olivia Wilde) treibt er eine Gruppe mutiger Outlaws zusammen, die bereit sind, den außerirdischen Angreifern in einem noch nie dagewesenen Kampf erbitterten Widerstand zu leisten…


Studio / Verleih / Bild-und Textnachweis: Universal Pictures, Paramount Pictures Germany

COWBOYS & ALIENS, 8.0 out of 10 based on 4 ratings

COWBOYS & ALIENS Trailer

weitere Infos
weitere Filme aus diesem Genre:
Ihre Meinung -

Ihr Kommentar

Share on Tumblr