ICH BIN DIE ANDERE

VN:F [1.9.22_1171]
Ihre Filmwertung:
Rating: 7.4/10 (5 votes cast)

Eine Blondine im knallroten Fummel macht im Hotel Männer an – doch nach dem Beischlaf verschwindet sie wieder und lässt ihren Liebeslohn auf dem Nachtisch liegen…

Das Erotik-Drama ICH BIN DIE ANDERE ist die Verfilmung des gleichnamigen Romans von Peter Märtesheimer.

ICH BIN DIE ANDERE

Multiple Persönlichkeiten, sexuelle Abgründe und kleine Morde unter Freunden: Ein verzwickter Noir-Thriller von der Regisseurin Margarethe von Trotta (u.a. ROSENSTRASSE, HANNAH ARENDT).

ICH BIN DIE ANDERE, Besetzung

Katja Riemann (u.a. MEIN FÜHRER) in der Rolle einer Frau, welche das Lieben nie gelernt hat und die sich von ihrem Vater nicht lösen kann. Aus einer Qual der Unterordnung und Schuldgefühle entwickelt sie sich zur triebverdrängenden Geschäftsfrau, mit gleichzeitig  nymphomanischen Züge – und bleibt doch ihrem Vater (Armin -Mueller-Stahl, u.a. BUDDENBROOKS) gegenüber eine ewige Elfen-Tochter.

ICH BIN DIE ANDERE, Filmkritik

Ein Film über Liebe und unerfülltes Verlangen und ein Thriller mit Hitchcockanleihen.

Thematisch ist Margarethe von Trottas Film ICH BIN DIE ANDERE überaus interessant, die Darsteller allesamt überzeugend, das Drehbuch sorgsam strukturiert und selbst die Sprache bewusst eigen gehalten.

Und doch kann das auf weite Strecken unfreiwillig komisch wirkende Melodram, trotz hochkarätiger Schauspielerbesetzung, nur annähernd an das literarische Original heranreichen…halt wie -fast- immer …

ICH BIN DIE ANDERE, Filminhalt

Foto: Concorde

Ingenieur Robert Fabry (August Diehl) staunt nicht schlecht, als die selbe Dame, die sich gestern noch als käufliches Luder auf seinem Hotelbett räkelte, ihm heute im Anwaltsbüro als Dr. Carolin Winter (Katja Rieman) auf der anderen Seite des Schreibtisches und im sittsamen Kostüm gegenüber sitzt.

Roberts Anspielungen auf die letzte Nacht ignoriert die teuer gekleidete und selbstbewusste Anwältin. Und als ob das nicht genug wäre, tut sie so, als sei man sich zuvor noch nie begegnet.

Er hält dies für einen Teil ihres Spiels und ist fasziniert von der Mischung aus zarter Unschuld und provokanter Verruchtheit. Eine heftige Abfuhr später weiß Robert, dass er diese Frau unbedingt wieder sehen muss…und um jeden Preis!

Noch ahnt er nicht, dass sich hinter Carolin eine Frau mit vielen Gesichtern verbirgt, deren herrischer Vater Karl Winter (Armin Mueller-Stahl) einen größeren Einfluss auf sie ausübt als es Robert lieb sein kann.

Dennoch trennt sich von seiner Lebensgefährtin Britta (Bernadette Herwagen) und möchte Carolin heiraten…


Studio / Verleih / Bild- und Textnachweis: Concorde

ICH BIN DIE ANDERE, 7.4 out of 10 based on 5 ratings

3 Kommentare zu ICH BIN DIE ANDERE

  1. Von allen Darstellern gefielen mir am besten: Karin Dor, die sich ihren Mann |“nett|“ trinkt, Dieter Laser als Hausverwalter, der an den unheimlichen Kellner in Sartres |“Geschlossene Gesellschaft|“ erinnerte und allen voran Armin Mueller-Stahl.

  2. Ich ;) persönlich finde, die Qualität des Films liegt außer in von Trottas vorzüglicher Regie in dem hochkarätigen Schauspielerensemble, zu dem noch Dieter Laser, Karin Dor, Barbara Auer und Bernadette Heerwagen gehören.
    Besonders eindrucksvoll spielt Katja Riemann.

  3. Katja Riemann spielt wie immer richtig, richtig gut!!! Ich selber bin ein großer Katja Riemann Fan. Der Film ist einfach fantastisch!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*