ICH HABE EUCH NICHT VERGESSEN

VN:F [1.9.22_1171]
Ihre Filmwertung:
Rating: 8.2/10 (5 votes cast)

Mit den Generationen sterben Erinnerungen aus. Vergangenheit wird Geschichte und diese wirkt selten in den Geschichtsbüchern lebendig.

ICH HABE EUCH NICHT VERGESSEN

Oftmals besser schafft es hingegen die Filmindustrie das Interesse, besonders bei  jüngeren Generationen und zumindest für eine bestimmte Zeit, zu wecken. So hat Hollywood bereits mit SCHINDLERS LISTE, von Oskar-Preisträger Steven Spielberg oder DER PIANIST des Regisseurs Roman Polanski (DER GHOSTWRITER), Millionen von Zuschauern in die Kinos gelockt.

ICH HABE EUCH NICHT VERGESSEN, Simon Wiesenthal

Mit der eher kleineren Produktion ICH HABE EUCH NICHT VERGESSEN (Originaltitel: I Have Never Forgotten You – The Life and Legacy of Simon Wiesenthal, 2007) kann natürlich ein solcher Mega-Kinoerfolg nicht erreicht werden. Trotzdem reiht sich der Film von Regisseur Richard Trank (u.a. IN SEARCH OF PEACE) über das Leben und Wirken des Nazi-Jägers Simon Wiesenthal in die zeitlos-wichtigen DOKU`S der Geschichts-be-schreibung ein.

ICH HABE EUCH NICHT VERGESSEN, Filmkritik

Woher kam die Kraft für diese aufreibende Arbeit? Warum verlor Simon Wiesenthal über all die Jahre hinweg nie den Glauben daran, die Nazi-Schergen doch noch der Justiz zuführen zu können?

Richard Tranks Dokumentation zeigt unveröffentlichte Fotos, Archivaufnahmen und unterstreicht somit noch eindringlicher die Authentizität.

Geschickt verwebt er dabei aktuelle Aufnahmen an den für Wiesenthal wichtigen Schauplätze wie Österreich, England, Deutschland, Ukraine oder den USA mit Interviews und Reportagen den Geschehnissen aus vergangenen Jahrzehnten.

So werden Zeitzeugen und Weggenossen befragt sowie Wiesenthals Tochter Pauline, welche erstmals in der Dokumentation öffentlich über ihren Vater und die fast 70 Jahre währende Beziehung ihrer Eltern spricht…

Und wie ist Wiesenthals Vermächtnis aus heutiger Sicht zu bewerten?

Spannende, historische und gleichzeitig ergreifende Fakten bieten in ICH HABE EUCH NICHT VERGESSEN viel Raum für nachträgliche Diskussionen!

ICH HABE EUCH NICHT VERGESSEN, Filminhalt

Durch die Verhaftung von Adolf Eichmann, Leiter des berüchtigten Referats IV B 4 des Reichssicherheitshauptamtes und für die „Endlösung der Judenfrage“ verantwortlich, wurde Simon Wiesenthal der Inbegriff für die unermüdliche Verfolgung und Bestrafung von Naziverbrechern nach dem 2. Weltkrieg.

In Interviews mit langjährigen Mitarbeitern Simon Wiesenthals, Freunden, Familienangehörigen und Regierungsmitgliedern aus aller Welt kommen teilweise erschütternde Details zur Sprache.

Die Off-Sprecherin im original ist die Oscar-Gewinnerin Nicole Kidman. Die deutsche Synchronisation kommt von der in Kino und TV oft gesehenen Schauspielerin Iris Berben.


Studio / Verleih / Bild-und Textnachweis: polyband Medien GmbH

ICH HABE EUCH NICHT VERGESSEN, 8.2 out of 10 based on 5 ratings

3 Kommentare zu ICH HABE EUCH NICHT VERGESSEN

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*