ARGO

VN:F [1.9.22_1171]
Ihre Filmwertung:
Rating: 9.2/10 (5 votes cast)

In der wahren Geschichte geht es um die lebensgefährliche Aktion, mit der sechs Amerikaner am Rande einer Geiselnahme in Sicherheit gebracht werden. Die Umstände galten Jahrzehnte lang als strenggeheim und sind erst um die Jahrtausendwende an die Öffentlcikeit gelangt…

ARGO

Oscar-Preisträger Ben Affleck führte in ARGO wie bereits in dem Action-Thriller THE TOWN nicht nur die Regie, sondern übernahm auch gleich die Hauptrolle. Produziert wurde der Film von Oscar-Preisträger George Clooney (u.a. BURN AFTER READING, SYRIANA) und Oscar-Kandidat Grant Heslov (GOOD NIGHT AND GOOD LUCK).

Die Idee amerikanische US-Spione, getarnt als kanadische Crewmitglieder eines vorgetäuschten Hollywoodfilms, die sich in Teheran nach Drehorte für die Sci-Fi-Fantasy-Produktion „ARGO“ umschauen, zum Flugplatz zu bringen und über einen Schweizer Linienflug außer Landes zu fliegen, ist im Grund wirklich absolut Hollywood reif.

Doch diese unglaublich wirkende Befreiungsaktion hat es 1979 tatsächlich gegeben. Obwohl es wie ein Hollywood-Märchen wirkt und an Absurdität kaum zu überbieten ist, war dieser Versuch aus Mangel an Alternativen die einzige Möglichkeit, diese Leute vor dem sicheren Todesurteil zu retten…

ARGO, Filmkritik

Meine kurze und knappe Meinung: Die intensiv wirkende Mischung aus Thriller und Drama, welche gespickt ist mit satirischen Elementen auf Hollywood und der Verknüpfung zur CIA und der iranischen Schah-Diktatur, vermag absolut zu überzeugen. Ben Affleck, John Goodman und Bryan Cranston bieten in ARGO eine starke Leistung und die Geschichte zieht den Zuschauer bis zu ihrem furiosen Ende total in ihren Bann!

ARGO, Bilder

ARGO, Filminhalt

Auf dem Höhepunkt der iranischen Revolution wird am 4. November 1979 die US- Botschaft in Teheran gestürmt – militante Studenten nehmen 52 Amerikaner als Geiseln.

Doch mitten in diesem Chaos gelingt es sechs Amerikanern, sich davon zu schleichen und in das Haus des kanadischen Botschafters zu fliehen. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis der Verbleib der sechs bekannt wird – ihr Leben steht auf dem Spiel.

Deshalb entwirft der auf das „Ausfiltern“spezialisierte CIA-Agent Tony Mendez (Ben Affleck) einen riskanten Plan, um die Flüchtlinge außer Landes und in Sicherheit zu bringen. Und dieser Plan ist so unglaublich, dass er sich eigentlich nur im Kino abspielen kann…

News zum Film

Januar 2013: Überraschung bei den Golden Globes. Ben Afflecks ARGO stellt Steven Spielbergs LINCOLN in den Schatten.

US-Regisseur und Schauspieler Ben Affleck hat mit der in Filmszene gesetzten aberwitzigen aber wahren CIA-Befreiungsaktion von US-Geiseln im Iran, den Globe-Hauptpreis für das beste Filmdrama gewonnen. Der Film setzte sich sowohl gegen DJANGO UNCHAINED als auch gegen LIFE OF PI und ZERO DARK THIRTY durch.

Affleck wurde zudem zum besten Regisseur gekürt.

Und Februar 2013: Für mich keine allzu große Überraschung – ARGO bekommt auf der diesjährigen Oscar-Verleihung unter anderen den Preis für den besten Spielfilm.


Studio / Verleih / Bild- und Textnachweis: Warner Bros.

ARGO, 9.2 out of 10 based on 5 ratings

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*