ATEMLOS

VN:F [1.9.22_1171]
Ihre Filmwertung:
Rating: 7.6/10 (28 votes cast)

TWILIGHT-Star Taylor Lautner gerät in dem rasanten Thriller ATEMLOS – GEFÄHRLICHE WAHRHEIT (Originaltitel: Abduction) ins Fadenkreuz eines übermächtigen Gegners.

ATEMLOS – GEFÄHRLICHE WAHRHEIT

Vom Jäger zum Gejagten: Als Werwolf Jacob sorgt Taylor Lautner in der TWILIGHT- Saga weltweit für Begeisterungsstürme bei seinen Fans. Jetzt kommt der umschwärmte Hottie endlich mit seinem ersten eigenen Film ins Kino.

Zusammen mit Lily Collins (BLIND SIDE) zeigt der begehrte Teenstar, dass er nicht nur als Werwolf eine gute Figur macht.

ATEMLOS, Besetzung

Regie führte Actionprofi John Singleton (SHAFT – NOCH FRAGEN?, 2 Fast 2 Furios).

In ATEMLOS gerät er als Nathan Harper unschuldig in die lebensgefährliche Welt der Spionage! An seiner Seite kämpfen, neben der gefragten Newcomerin Lily Collins, hochkarätige Schauspielstars wie Sigourney Weaver (AVATAR – AUFBRUCH NACH PANDORA), Alfred Molina (PRINCE OF PERSIA – DER SAND DER ZEIT), Maria Bello (KINDSKÖPFE), Jason Isaacs (HARRY POTTER UND DIE HEILIGTÜMER DES TODES) und der Schwede Michael Nyqvist (MILLENIUM-TRILOGIE) in seiner ersten großen US-Rolle.

ATEMLOS, Filminhalt

Nathan Harper traut seinen Augen nicht: Auf einer Website mit Fotos vermisster Kinder hat jemand ein Bild gepostet, das ihn als kleinen Jungen zeigt. Das T-Shirt mit dem Ketchupfleck. Das markante Kinn. Kein Zweifel, dieser Junge ist er!

Doch wenn Nathan gar nicht bei seinen richtigen Eltern lebt, wer ist er wirklich? Schlagartig wird ihm klar, dass sein ganzes Leben eine Lüge sein muss.

Als Nathan beginnt, nach seiner wahren Identität zu forschen, wird er plötzlich zur Zielscheibe hochprofessioneller Killer. Nur seiner Klassenkameradin Karen (Lily Collins) kann er jetzt noch trauen.

Zusammen gelingt ihnen zwar im letzten Moment die Flucht, aber instinktiv weiß Nathan: Der Schlüssel zur Wahrheit liegt in seiner Vergangenheit und er muss die Dinge selbst in die Hand nehmen, wenn er das Geheimnis lüften will.

Doch auch andere Gegner setzen sich auf seine Spur, um genau das zu verhindern…


Studio / Verleih / Bild-und Textnachweis: Kinowelt, PUREonline

ATEMLOS , 7.6 out of 10 based on 28 ratings

14 Kommentare zu ATEMLOS

  1. Na das klingt doch nach einem richtig guten Film. Mal sehen ob ich einen Babysitter finde, denn eine Auszeit könnte mir und meiner Kleinen gut tun.

  2. @Enrico: soweit ich das hier verstanden habe, läuft der Film Atemlos nicht in den deutschen Kinos. Kannst dir den Babysitter also sparen ;-)

  3. Falsch verstanden ;))! Der deutsche Kinostart ist am 13. Oktober 2011. Ab 23. September läuft er unter dem Originaltitel ABDUCTION in den USA an. (Steht aber alles im Artikel ;))
    beste Grüße
    Die Redaktion

  4. Ich bin ein risen Taylor Lautner Fan und ich bin froh dass ich gerade 12 geworden bin. Ich sehe mir den Film unbedingt im Kino an. Mitlerweile kenne ich den Trailer auswendig. LG Angellaura xD ;) :P

  5. Meine Freundin und ich sind riesiger Fan von ihm. Außerdem lieben wir Thriller so dass das perfekt zusammen passt. Ich werde auch mal schauen ob ich ihn mir vorab auf englisch anschauen kann (:
    Lg, Bitterblue <3

  6. …Jedes Film von Taylor Lautner ist Cool & Geil wie er <3 Er ist einfach mein idol ….am 13.10.11 geh ich eqal wie ins Kino !!! i <3 u Taylor..

  7. Ich hab den Trailer dafon gesehen und fand ihn so cool das ich in den mit Freund(en)(inen) sicher hingeh vieleicht schau ich in dafor schon auf kinox an auf jedenfall geh ich ins Kino (Der Film errinnert mich irgenwie an die Born Filme und die fand ich einfach geil) also Daumen hoch ich glaub der Film ist spitze!!!
    :DD Misterio

  8. Also ich habe den film schon in englisch gesehen. Ich kann nur sagen echt sehens wert!

    Werde ihn mir auf jedenfall auch noch in deutsch anschauen.
    Damuen hoch!

  9. hey.
    ich muss leider mal der aufgekommene vorfreude einen abbruch tun. hab mir den film gestern angesehen und muss sagen absolut keinen kinobesuch wert. ein paar gute schauspieler tun es da leider auch nicht. meiner meinung nach bleiben die „stars“ weit unter ihrem niveau. das liegt aber wahrscheinlich nicht an ihren schauspielerischen fähigkeiten sondern wohl eher an den platten dialogen, der 08/15 story und an der ansonsten recht eintönigen spannungskurze. ich habe den ganzen film vergeblich auf eine art wendepunkt gewartet. das ende hat besonders enttäuscht. es kam war kein bisschen absehbar, was wohl daran liegt, dass ich einfach noch mehr erwartet habe.
    außerdem ist die rolle der hauptperson vollkommen unreal. zu beginn des filmes ist dieser junge einfach kein stück ernst zu nehmen. dann findet er plötzlich ein vermisstenfoto von sich im internet und er macht einen kompletten charakterwandel von coolem collegeboy zum nachdenklichen und fast schon zurückgezogenem „verschwörungsopfer“.
    also wer auf einfachste dialoge, leidenschaftslose darsteller, „alltagsaktion“ und ein paar kleine storyfehler (oder einfach auf den werwolf aus twilight) steht kann sich den kinobesuch erlauben. für die anderen: wartet lieber noch auf den thriller des jahres.

  10. Bin absolut tjadens meinung. Einfach Story, extrem auf die Hollywoodklischeeschiene ausgelegt, erotische Szenen die aufgrund des Alters nicht ernst zu nehmen sind, platte Dialoge. Zudem ist das Genre „Thriller“ völlig fehlplatziert, wohl eher Aktionteeniefilm
    Wers mag…

  11. Etwas traurig bin ich schon ich mag den Schauspieler Taylor Lautren. Leider fehlt aber die Ausstrahlung die er in Twilight hat. Der Film kommt lasch rüber, da man anmerken kann das es ein neuer Versuch von Strombreaker / Alex Rider (kommt besser rüber der Film) ist. Vielleicht bekäme man mehr Pep rein wenn man sich eher an Max Gordon orientieren würde und so den alten Flair von Taylor Lautren ausspielen würde.

    Man darf nur nicht in die Schiene von der Serie: Der Sentinel – Im Auge des Jägers ähnlich werden. Auch gut aufgebaut hat Muchamore mit James Adams seine Figur. Auf jeden fall leidet der jetzige Film trotz guter Szene sehr unter der falschen Künstlichkeit, wenn man abkupfert Ideen dann aber mit Lebendigkeit und nicht nur mit Technik. Das kann man besser.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*