pages bg right

ENDER’S GAME

 ENDER’S GAME
Kinovorschau - Filmkritik für ENDER’S GAME
Geschrieben von am 4.11.2013
Gelesen: 8667 · Heute: 2 · Zuletzt: 21. Oktober 2014
Redaktionswertung: Post Rating 4 von 5 Sternen ENDER’S GAME

Die Zukunft: Eine insektizide Alien-Rasse droht die Erde zu vernichten. Der letzte Ausweg für die Menschheit: Es wird eine militärische Eliteeinheit aus Kindersoldaten ausgebildet, die anschließend als rücksichtslose Vernichter in den Kampf zieht. InhaltENDER’S GAME – DAS GROSSE SPIELENDER’S GAME, KinostartENDER’S GAME, BilderENDER’S GAME, BesetzungKinder als WeltraumsoldatenENDER’S GAME, Filminhalt ENDER’S GAME – DAS GROSSE SPIEL […]

Regie: Gavin Hood - Drehbuch: Gavin Hood, Orson Scott Card
Produzent: Robert Chartoff, Lynn Hendee
Darsteller: Harrison Ford, Abigail Breslin, Hailee Steinfeld, Asa Butterfield, Ben Kingsley u.a.
Genre: Science Fiction
Filmproduktion: USA, 2012
Kinostart:
Musik: James Horner
FSK: 12 - Laufzeit: 114 Min.
Trailer: ENDER’S GAME
VN:F [1.9.22_1171]
Ihre Filmwertung:
Rating: 8.2/10 (19 votes cast)

Die Zukunft: Eine insektizide Alien-Rasse droht die Erde zu vernichten. Der letzte Ausweg für die Menschheit: Es wird eine militärische Eliteeinheit aus Kindersoldaten ausgebildet, die anschließend als rücksichtslose Vernichter in den Kampf zieht.

ENDER’S GAME – DAS GROSSE SPIEL

Orson Scott Card’s mehrfach ausgezeichneter Sci-Fi-Comic ENDER’S GAME, dessen Held der kleine Junge Andrew Wiggin (genannt Ender) ist und der sich als wahrhaft- strategisches Kriegs-Genie entpuppt, avancierte bereits 1985 zum absoluten Bestseller des Genres. Auf der Suche nach einem neuen “youth-driven-franchise” -analog der TWILIGHT SAGA-, erwarb noch im gleichen Jahr Summit Entertainment der US-Rechte für die Verfilmung.

ENDER’S GAME – DAS GROSSE SPIEL ist wie gesagt der erste (allerdings in sich abgeschlossene) Teil einer insgesamt vierteiligen Serie. Die vollständige Reihenfolge lautet: ENDER’S GAME (DAS GROSSE SPIEL); SPEAKERS FOR THE DEAD (SPRECHER FÜR DIE TOTEN); XENOCIDE (XENOZID); CHILDREN OF THE MIND (ENDER’S KINDER).

ENDER’S GAME, Kinostart

Nach etlichen Querelen in Punkto Regie und Besetzungsliste nahm der südafrikanische Regisseur, Drehbuchautor sowie Schauspieler Gavin Hood (TSOTSI, X-MAN) das Zepter in die Hand. Das Drehbuch zum Science Fiction-Spektakel ENDER’S GAME verfasste ebenfalls Gavin Hood, allerdings in enger Zusammenarbeit mit dem Comic-Autor Orson Scott Card und der deutsche Kinostart für ENDER’S GAMEist der 24. Oktober 2013.

ENDER’S GAME, Bilder

ENDER’S GAME, Besetzung

STAR WARS-Darsteller Harrison Ford (COWBOYS & ALIENS) verkörpert in der gleichnamigen Adaption des SF-Comics die Figur des Colonel Hyram Graff. Der britische Nachwuchsdarsteller Asa Butterfield, bekannt geworden mit seiner Rolle als Bruno in dem Holocaust-Film-Drama DER JUNGE MIT DEM GESTREIFTEN PYJAMA spielt in ENDER’S GAME – DAS GROSSE SPIEL Ender Wiggin und die Jungschauspielerin Abigail Breslin (LITTLE MISS SUNSHINE) dessen ältere Schwester Valentine Wiggin.

Die schon beeindruckend im Cohn-WesternTRUE GRIT aufgetretene Hailee Steinfeld schlüpft in die Rolle der Kindersoldatin Petra Arkanian, während Alt-Star Ben Kingsley (u.a. ELEGY ODER DIE KUNST ZU LIEBEN) als Kommandant Mazer Rackham das auch ansonsten hochkarätige Ensemble (u.a. Brendan Meyer, Jimmy Pinchak) in das Alien-Schlachtengetümmel führt.

Kinder als Weltraumsoldaten

Foto: Universal Pictures

Dass die Hauptperson, Ender, zu Beginn des Buches nur schlappe sechs Jahre alt ist und der Großteil der Charaktere kaum mehr Lebenserfahrung aufzuweisen haben als er, lässt vielleicht darauf schließen, dass es sich hier um ein Kinderbuch / Kinderfilm handelt. Dies ist genauso wenig der Fall wie Ender’s Kindheit eine normale ist: Mit Sandkasten, Schaukeln und sommerlichen Radausflügen macht Ender schon im zarten Vorschulalter seinen Frieden. Denn er wird als einer der elitären Kindersoldaten rekrutiert und erhält von nun an – abgeschlossen von der Außenwelt und seiner Familie – eine Militärausbildung auf einer Raumstation.

Zentrum dieses Ausbildungsprozesses bildet das Spiel. Eine würfelförmige Kapsel ohne Schwerkraft soll den Kindern Kampftechniken, Strategie und Hierarchieverhältnisse näherbringen. Ender meistert seine Aufgaben so brillant, dass die Erwachsenen, Schulleiter sowie Militärführer all ihre Hoffnung in den kleinen Jungen setzen…

ENDER’S GAME, Filminhalt

Die Erde wurde vor Jahrzehnten von der gefährlichen und schier unbesiegbaren Alienrasse, den so genannten “buggers” (Krabbler), angegriffen. Ebenso seit Jahrzehnten und vergeblich bemüht sich das Weltraummilitär, die Erde und ihre Bewohner zu schützen bzw. die Aliens zu vernichten. Nachdem sich erneut und diesmal wohl eine entscheidende Schlacht anbahnt, ist Ender Wiggin die einzige Hoffnung, welche der Erde bleibt, um unsere Zivilisation vor der totalen Vernichtung zu schützen.

Doch Ender ist erst sechs Jahre alt, das jüngste Kind einer Familie. Weil seine Geschwister Valentine und Peter zwar hochintelligent sind, aber sich nicht für die Armee eignen, wurde den Eltern gestattet, ein drittes Kind zu bekommen. Der Preis: Ender muss mit hundert anderen Kinder eine Kampfschule absolvieren, die für ihr strenges und grausames Training bekannt ist.

Ender’s überdurchschnittliche Auffassungsgabe und sein schneller Aufstieg  führt jedoch zu Neid und Missgunst in der Militärakademie und es wird ihm schnell klar, dass er seinen Ausbildern nicht trauen kann, denn diese wollen nur einen Führer heranbilden, der die “Krabbler” endgültig zu besiegen vermag.

Ist am Ende der kleine Junge der großen Aufgabe wirklich gewachsen? Und welche Mittel werden benötigt, um ihn in die Richtung zu lenken, in die er gehen muss…?


Studio / Verleih / Bild- und Textnachweis: Universal Pictures, Constantin Film, suite 101, Heyne Verlag, Richard Foreman Jr, Summit Entertainment

ENDER'S GAME, 8.2 out of 10 based on 19 ratings

ENDER’S GAME Trailer

weitere Infos
weitere Filme aus diesem Genre:
Ihre Meinung -

5 Antwort zu “ENDER’S GAME”

  1. SciFi Fan am 18.2.2013 um 10:13

    Ich als großer Orson Scott Card Fan kann zur Handlung nur sagen, das ist keine Geschichte wie man sie aus vielen anderen Filmen kennt. Orson Scott Card hat für “Das große Spiel” den Hugo und Nebula Award bekommen. Allein das sollte schon viel über die Handlung des Films aussagen.

    Ob die Umsetzung im Film jedoch dem Buch gerecht wird bleibt abzuwarten. Den Trailer kann man auf jeden Fall vergessen. Das ist eine Beleidigung.

  2. NeXus_2007 am 10.6.2012 um 14:34

    Das erste was ich total hasse sind Trailer, die aus anderen Filmen zusammen gebaut werden. Sowas geht gar nicht!!! Hallo Redaktion – das müsstet ihr doch sehen??????

    Zum zweiten: Die Story des Films sieht sehr simpel aus. Etwas zu simpel für mich bzw. wie schon hundert Mal gesehen. Darsteller und Regie lassen aber zumindest im Ansatz erkennen, dass es sich doch am Ende um einen guten Film handeln könnte. Freilich nichts für SciFi – Einsteiger oder Leute die mit dieser Thematik nix am Hut haben!!

    Meine Wertung: Wie gesagt – Story kennt man schon -also nichts Orginelles- aber die Darsteller könnten es zum Guten wenden. Daher 2,5 von 5 Sternen.

  3. Not You am 18.5.2012 um 12:55

    Meiner Meinung nach, ist der Film eine Mischung aus Star Wars und dem Spiel Halo. Was man auch erkennen kann, da man die Szene, mit den zwei Nadeln, die in den Kopf gehn genau so bei einem Halo Trailer findet. Aber dennoch muss ich sagen: der Film schaut verdammt nochmal gut aus!

  4. games 24 free am 4.4.2012 um 05:00

    Hört sich echt gut an und als Fan von gepflegeter SciFi-Literatur finde ich es gut das mal ein Buch von Card verfilmt wird.

  5. Robber am 26.2.2012 um 13:36

    Geklaute Szenen im Weltraum aus Starship Troopers und anderen Filmen

Ihr Kommentar

Share on Tumblr