CHRONIKEN DER UNTERWELT

VN:F [1.9.22_1171]
Ihre Filmwertung:
Rating: 8.3/10 (65 votes cast)

Das Fantasy-Epos CHRONIKEN DER UNTERWELT – CITY OF BONES (Originaltitel: THE MORTAL INSTRUMENTS: CITY OF BONES) ist die Verfilmung des ersten Teils einer bisherigen Tetralogie der Autorin Cassandra Clare. Dazu gehören die Romane: CITY OF BONES (2007), CITY OF ASHES (2009), CITY OF GLASS (2010) sowie CITY OF FALLEN ANGELS (2011).

Der vierte Streich erfolgte im Herbst 2013 – als THE MORTAL INSTRUMENTS – CITY OF HEAVENLY FIRE im Buchhandel veröffentlicht wurde.

Die Autorin Cassandra Clare

Cassandra Clare ist ein Künstlername unter dem bisher das Jugendbuch CHRONIKEN DER UNTERWELT und die Fantasy-Reihe CHRONIKEN DER SCHATTENJÄGER, herausgegeben vom Arena Verlag, an den Leser gebracht wurde. Den Vornamen des Pseudonyms entlehnte die 1973 in Teheran geborene Schriftstellerin und Tochter US-amerikanischer Eltern Jane Austens „The Beautiful Cassandra“. Deren bekannte Kurzgeschichte aus dem Jahr 1993 diente ihr zudem als Grundlage für eine eigene, kleine Geschichte und sie konnte damit -noch als Schülerin- einen lokalen Achtungserfolg erzielen.

CHRONIKEN DER UNTERWELT, Besetzung

Die Regie in beiden Teilen führt Harald Zwart (KARATE KID). Gedreht wurde und wird in Toronto. Zu den prominenten und internationalen Hauptdarstellern gehören Lily Collins (SPIEGLEIN, SPIEGLEIN), Jamie Campbell Bower (BREAKING DAWN – BIS(S) ZUM ENDE DER NACHT), Jonathan Rhys Meyers (DIE TUDORS, FROM PARIS WITH LOVE), Kevin Zegers (FROZEN – EISKALTER ABGRUND) und auch der deutsche Shootingstar Elyas M’Barek (TÜRKISCH FÜR ANFÄNGER, DER MEDICUS)

2012 gelang Elyas M’Barek mit TÜRKISCH FÜR ANFÄNGER der Durchbruch im deutschen Kino. Als liebenswerter Macho „Cem“ eroberte Elyas M’Barek die Herzen seiner Fans im Sturm. In CHRONIKEN DER UNTERWELT – CITY OF BONES bekam der Schauspieler die einmalige Gelegenheit sein Talent auch weltweit zu zeigen: In der Rolle als Vampiranführer in CITY OF BONES verpflichtet Constantin Film ihn für seinen ersten Auftritt in Hollywood.

CHRONIKEN DER UNTERWELT – CITY OF BONES, Filmkritik

Darauf hatten die Fans schon lange gewartet: Am 29. August 2013 kam Cassandra Clares Fantasy-Debütroman CHRONIKEN DER UNTERWELT – CITY OF BONES auf die große Leinwand. Doch konnte der Film die hohen Erwartungen erfüllen? Zumindest die Kritiker des Internetportals GMX.de und meine Wenigkeit, sind wenig davon überzeugt.

Zitatausschnitt: [CHRONIKEN DER UNTERWELT ist der feuchte Traum eines jeden Hollywoodproduzenten: Die Verfilmung einer erfolgreichen Buchreihe mit zwei Teenagern als Hauptfiguren. In TWILIGHT konkurrierten Vampire mit Werwölfen, hier kommen auch noch Dämonen und Schattenjäger dazu.

Bei der Umsetzung ist dann allerdings einiges schiefgegangen. Es beginnt bei der Hauptdarstellerin Lily Collins (ja, sie ist die Tochter von Phil Collins), neben der Kristen Stewart wie ein Mitglied der „Royal Shakespeare Company“ wirkt. Jamie Campbell Bowers Qualifikation für die männliche Hauptrolle liegt wohl in seinen Auftritten in TWILIGHT und in den beiden Teilen von HARRY POTTER UND DIE HEILIGTÜMER DES TODES begründet – potenziellen Ticketkäufern dürfte er aus diesen Filmen schon bekannt sein…]

Ungeachtet dessen teilte der Filmverleiher Constantin gegenüber der Presse mit, dass im Herbst 2013 die Dreharbeiten zum zweiten Teil CHRONIKEN DER UNTERWELT – CITY OF ASHES begonnen haben.

CHRONIKEN DER UNTERWELT – CITY OF BONES, Bilder

CHRONIKEN DER UNTERWELT – CITY OF BONES, Filminhalt

Es ist die Geschichte des Teenagers Clary (Lily Collins), die entdeckt, dass sie einer viele Generationen alten Gruppe von Schattenjägern angehört, einem Geheimbund von Halbengel-Kriegern, die dafür kämpfen, die Welt vor Dämonen zu bewahren.

Nach dem rätselhaften Verschwinden ihrer Mutter schließt sich das Mädchen einer Gruppe von Schattenjägern an, die ihr das andere, parallele New York „Downworld“ zeigen – voll mit Dämonen, Zauberern, Werwölfen, Vampiren und anderen tödlichen Kreaturen…

CHRONIKEN DER UNTERWELT – CITY OF ASHES

Die Fortsetzung der Bestseller-Verfilmung CHRONIKEN DER UNTERWELT – CITY OF ASHES wurde erstmals auf dem diesjährigen Filmfestifal in Cannes bekannt gegeben. Wie bereits im ersten Teil werden Lily Collins und Jamie Campbell Bower wieder dabei sein. Harald Zwart übernimmt erneut die Regie. Das Drehbuch stammt wieder von Jessica Postigo Paquette. Die Dreharbeiten zu CITY OF ASHES beginnen im Herbst 2013.
Auch der zweite Teil von Cassandra Clares CHRONIKEN DER UNTERWELT entführt erneut in die dunkle Schattenwelt von New York City und das Schicksal der Welt liegt weiterhin auf Clarys Schultern. Wird sie es schaffen, ihre neu entdeckten Kräfte zu kontrollieren und die verbotenen Gefühle zu Jace zu unterdrücken?

CHRONIKEN DER UNTERWELT – CITY OF ASHES, Filminhalt

Clarys heile Welt wurde komplett auf den Kopf gestellt. Ihre Mutter liegt in einer Art magischen Koma, ihr leiblicher Vater Valentine entpuppt sich als böser und gefürchteter Schattenjäger und mit Jace, für den sie eine große Schwäche hat, ist plötzlich alles kompliziert.

Ihr reicht es mit dem Schattenjäger-Dasein. Doch ihre neuen Freunde brauchen sie jetzt mehr denn je, denn Valentine will die Weltherrschaft an sich reißen, koste es, was es wolle. Mit Hilfe des Schwertes der Engel will er eine Armee von Dämonen heraufbeschwören.

Geschickt spielt er auf seinem Weg zur absoluten Macht jeden gegen jeden aus. Clary und ihre Freunde müssen sich nun beweisen und gegen tödliche Kreaturen aus der Unterwelt kämpfen, um Valentine noch aufzuhalten.

Martin Moszkowicz, Vorstand Film & Fernsehen der Constantin Film und Robert Kulzer (DIE DREI MUSKETIERE) : „Wir sind sehr stolz darauf, was bei Chroniken der Unterwelt schon jetzt erreicht worden ist. Der beste Beweis dafür ist, dass wir bereits jetzt eine Folgeproduktion zu Cassandra Claires weltweitem und phänomenalem Bucherfolg vorstellen.“


Studio / Verleih / Bild- und Textnachweis: Constatin Film, [mom, gmx.de]

CHRONIKEN DER UNTERWELT , 8.3 out of 10 based on 65 ratings

6 Kommentare zu CHRONIKEN DER UNTERWELT

  1. Ich habe den Film Grade im Kino gesehen und fande den richtig geil.
    Ich würde da noch mal rein gehen .. Oder wenn der auf DVD kommt kaufen ..der ist wirklich geil ..das muss ich mal sagen

  2. Ich glaube das es -wie immer- Geschmackssache ist ob der Film einem gefällt oder nicht. Im Artikel wird er mit Twilight verglichen und es gibt Leute, die finden das es in Chroniken der Unterwelt zu viele ‚Kreaturen‘ gibt. Ja mag sein, aber es gibt eben auch jene wie mich, die das interessanter finden als wenn nur Wölfe gegen Vampire kämpfen.

    Zudem finde ich das die Schauspieler ihre Rollen gut umgesetzt haben. Somit verstehe ich nicht, warum Lily Collins in dem Part der Clary für viele als schlechte Wahl empfunden wird (vlt ist das auch nur meine Meinung?!). Mir persönlich gefällt jedenfalls der Film sehr gut und ich hoffe, dass die weiteren Bücher ebenfalls verfilmt werden und natürlich: das der erste Film der Triology Chroniken Der Unterwelt bald auch auf DVD erhältlich sein wird ;)!

  3. Also meiner Meinung nach ist der Film super. Ich verstehe nicht das viele sagen, Lily Collins wäre schlecht in der Rolle der clary. Also ich finde sie hat die Rolle perfekt gespielt. Ich war sogar 2 mal in diesem Film und ich freu mich schon auf den nächsten Teil. Ich hoffe der wird genau so gut. Ich mag den Film, der ist soooooo….. geil

  4. ich fand den film sehr gut auch die besetzung der schauspielern war sehr gut und den film mit twillight zuvergleichen ist grosser schwachsinn – wenn man den anderen gehör schenken darf.
    hab den film 4mal geschaut und könnte ihn glatt nochmal schaun, bin gespannt auf den 2teil

  5. Ich war 2 mal in dem 1 teil und danach hab ich alle Bücher gelesen. Und ich liebe den Film!!! Ich finde es total schade das die Dreharbeiten für den 2 teil auf unbekannte zeit verschoben worden ist… Ich hoffe das es einen 2 teil gibt und freue mich auch schon sehr darauf.

  6. Ich war im Kino und ich fand ihn richtig geil. Vor allem der blonde Schattenjäger ;) -ich kaufe mir die DVD!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*