SEX AND THE CITY 2

VN:F [1.9.22_1171]
Ihre Filmwertung:
Rating: 5.0/10 (4 votes cast)

Bereits seit Herbst 2008 saßen Regisseur Michael Patrick King im Auftrag von Warner Bros. und New Line Cinema über dem Drehbuch.

SEX AND THE CITY 2

Was am Ende dabei herausgekommen ist, kann in einer weiteren Story um Labels, Manolo Blahniks, Liebe und Hiebe mit Carrie und Co. -dem personifizierten Zickenalarm- also in SEX AND THE CITY 2 (Originaltitel: SEX AND THE CITY – CARRIE ON) angeschaut werden…

SEX ohne Ende ?

Auch der zweite Teil der anscheinend unendlichen Geschichte der HBO-Serie wurde in der Glitzermetropole Manhatten gedreht. Somit war es nicht verwunderlich, dass wenn Jessica Parker, Kim Cattrall, Cynthia Nixon und Kirstin Davis am Filmset auftauchten, erneut die höchste Manolo-Alarmstufe ausgerufen wurde…

Die Dreharbeiten sind inzwischen passè, die Gemüter längst wieder entspannt, alle Cosmopolitan getrunken und obwohl Warner Bros. versuchte im Vorfeld ein top secret aus dem Drehbuch zu machen, waren alle „wichtigen“ Details zum Film von Anfang an kein wirkliches Geheimnis:

Carrie findet heraus, dass Mr. Big doch nicht so ganz das ist, was sich Frau erträumt. Zudem werden Carrie und Mr. Big von massiven, finanziellen Problemen geplagt bzw. ist die Banken- und Finanzkrise auch bei Mrs. & Mr. Preston angekommen.

Nachdem ihre Schuheinkäufe gen Null gehen und Carrie erfährt, dass sie von ihrem Mr. Big hintergangen wird, verlässt Carrie ihn kurzerhand…obwohl sie schwanger ist!

Thats all…!

SEX AND THE CITY 2, Filmkritik

Ja, das wäre doch…ein gute Fortsetzung gewesen.

Statt dessen ist von den ursprünglichen Ideen aber kaum etwas geblieben. Außer topgeschminkter Protagonisten, die im Urlaubsparadies der Vereinigten Arabischen Emirate über das Leben und die Liebe schwafeln und dabei die Freiheit des unbegrenzeten Kreditkartenlimits genießen, kommt keine inhaltvolle Handlung auf.

So hinterlässt SEX AND THE CITY 2 selbst beim objektivsten Zuschauer bzw. dem gnädigsten Filmkritiker nur ein müdes Lächeln und furchtbare, gähnende Langeweile. Mehr ist dazu nicht anzumerken oder anders ausgedrückt: Meine Befürchtungen, dass sich das dramaturische Desaster des ersten Teils noch weiter steigern könnte – hat sich als ungeschminkte Wahrheit bestätigt.

Tja, wäre es nach Kim Catrall gegangen, dann hätte diese im zweiten Teil der Kinoserie SEX AND THE CITY eine wesentlich stärkere charakterliche Wichtung und einen Führungspart bekommen. (Hätte man bei Warner Bros. nur auf sie gehört!!)

Charakterliche Stärke muss sie dennoch zeigen, denn inzwischen hat auch Samantha Jones die Rezession eingeholt, so dass sie ihr glamouröses Leben etwas zurückschrauben muss. Aber es gibt ja noch einen gewissen Mr. Smith Jerrod…

Auch bei Carries homosexuellem Freund Standford Blatch gibt es Neuigkeiten. Er heiratet Anthony Marantino (einer von seinen ärgsten, geschäftlichen Konkurrenten). Miranda Hobbes hingegen hat ganz neue Anwandlungen. Die erfolgreiche Anwältin möchte mit ihrem Mann Steve zusammen ein Restaurant eröffnen…

Die mit viel „Tam Tam“ angekündigte Penélope Cruz ist gerade mal fünf Minuten auf der Bildfläche zu sehen, wie sie in einer Rolle als Bankerin Mr. Big in ein Small-Talk-Gespräch verwickelt. Also nix wofür es sich lohnen würde – ins Kino zu gehen, geschweige kommt es zu einem pikanten Seitensprüngen des Urgesteins der Serie, wie es großmundig angekündigt wurde…

Einer der verflossenen Liebhaber von Carrie, John Corbett alias Aidan Shaw (AUF BRENNENDER ERDE) ist ebenfalls mit von der Partie.

Er sollte wieder in diese Rolle schlüpfen um Mr. Big die Kolumnistin ausspannen. Doch außer ein paar feuchen Küssen und Spesen – ist nix davon gewesen. Und wie hieß es da im Vorfeld: „Ich würde diesen Moment mehr genießen, als man sich vorstellen kann. Es könnte vielleicht sogar ein Mord involviert sein. Das ist Rache. Ich finde, Mr. Big verdient das. Es würde ein tolles Endes des Films geben.“

An mangelnden Ideen scheint es also nicht gelegen zu haben! Aber weshalb ist aus SEX AND THE CITY 2 dann ein so aufgeblasenes „Neutrum“ geworden? Keine Ahnung oder halt der Fluch der Unersättlichkeit!!!

SEX AND THE CITY – the Future!

Interessant8er) ist deshalb der Ausblick auf die Zukunft der eingeschworenen Protagonisten! Denn man(n) höre und staune: Warner Bros. denkt ernsthaft über die Komödie  SEX AND THE CITY 3 nach…

Aber die Damen kommen immer mehr in die Jahre. Besonders der 54-jährigen Kim Catrall DER GHOSTWRITER) wird man bzw. auf Dauer das nymphomanische Sexverhalten nicht mehr abnehmen. Vielleicht enden sie dann wie die „Golden Girls“, mutmaßte ein Kritiker der „L.A. Times“.

Zugleich kam von ihm ein sehr ironischer Vorschlag für die kommenden Drehbücher zu SEX AND THE CITY, der mich amüsiert hat: „Die Mädels ziehen nach Miami Beach, Charlotte dealt mit mexikanischem Viagra, Samantha unterzieht sich ihrem dritten Gesichts-Lifting und Carrie stolpert in ihren orthopädischen Christian Louboutins und bricht sich dabei die Hüfte…“

Böse, böse! Hollywood – die Albtraumfabrik!

So erscheint die Aussicht auf eine generell neue Version von SEX AND THE CITY, worin in die Vergangenheit -die Highschool-Zeit von Carrie Bradshaw-  beleuchtet werden soll, wesentlich logischer sowie verheißungsvoller. Und HBO-Programmchef Michael Lombardo bestätigte in Los Angeles dazu erste Gespräche geführt zu haben.

Die Hauptrolle soll nach unbestätigten Angaben HANNAH MONTANA-STAR Miley Cyrus bekommen. Sie wird die jungen Jahre des Schaffens der Kolumnistin Carrie Bradshaw verkörpern.

Die Autorin der Erfolgsserie HANNAH MONTANA, Candace Bushnell, äußerte sich wie folgt:“…sie finde Miley hinreißend und könne sich vorstellen, die Rolle mit ihr zu besetzen.“ Allerdings müsse sich Miley Cyrus noch etwas gedulden, denn Candace Bushnell schreibt derzeit an den Scripten und diese werden erst 2011 fertig sein.

SEX AND THE CITY – the never ending story ?

Damit wäre also für die Carrie-, Miranda-, Charlotte- und Samantha-Fans aller Altersgruppen der Nachschub gesichert.

Und wie heißt es so schön: „Alles wird gut…“ oder um mit Samathas Worten zu sprechen:“es kommt nicht auf die Grösse, nur die Länge an….“! Jedoch nur größer im bildtechnischen Sinne bzw. länger mit zweieinhalb Stunden Gekicher und Geschnatter, damit werden die Kinofilme der Erfolgsserie SEX AND THE CITY nicht automatisch besser!

Bereits der erste Kinofilm SEX AND THE CITY – THE MOVIE kam meiner Meinung nach nie an die Qualität der Original-Serie heran – geschweige denn SEX AND THE CITY 2…und darauf einen Cosmopolitan – oder besser doch VODKA…?


Studio / Verleih / Bild-und Textnachweis: Warner Bros.

SEX AND THE CITY 2 , 5.0 out of 10 based on 4 ratings

5 Kommentare zu SEX AND THE CITY 2

  1. Sex And The City ist ein Referenzprodukt für die NS (Neue Spießigkeit)!! Ständig einen auf hedonistisch machen und dann nur nach der einen, gutbürgerlich, monogamen Beziehung auf der Jagd sich befinden. Wiedermal die „Dummen Streiche der Reichen“

  2. Boah, voll unnormal. Wie können nur so viele Weiber auf so einen Scheiß abfahren?????

  3. Besser als der erste Teil! Ich verstehe die goldenen Himbeeren überhaupt nicht, der Film war richtig amüsant und ich hab ihn gern gesehen!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*