UMSTÄNDLICH VERLIEBT

VN:F [1.9.22_1171]
Ihre Filmwertung:
Rating: 7.0/10 (3 votes cast)

Plan „B“ für die Liebe? Oder doch nur eine umständliche Samenspende mit vorhersehbaren Folgen?

UMSTÄNDLICH VERLIEBT

In der Komödie UMSTÄNDLICH VERLIEBT (Originaltitel: THE SWITCH), die auf der Kurznovelle „Baster“ von Jeffrey Eugenides basiert, werden die Zuschauer darüber aufgeklärt, wohin ein sehnlicher Babywunsch, ein charmanter Samenspender und eine rauschende Party führen kann…

UMSTÄNDLICH VERLIEBT, Besetzung

Will Speck und Josh Gordon (u.a. BLADES OF GLORY) zeichnen als die „Rächer mit dem Becher“ verantwortlich und Allan Loeb schrieb das Drehbuch zur seichten Samen-Seifen-Oper.

Neben J. Aniston sind in weiteren Hauptrollen Jason Bateman und Hollywoodgröße Jeff Goldblum (EIN LEBEN FÜR EIN LEBEN) zu sehen.

Im Zusammenhang mit der Besetzung zum Film wäre vielleicht noch erwähnenswert, dass eine weitere Dame umständlich-unsterblich verliebt in Hollywood-Schönling Brad Pitt war und auf eine gemeinsame Vergangenheit blicken kann. Die Rede ist von der schrillen Rockröhre und Schauspielerin Juliette Lewis.

Wie Aniston hatte sie Anfang der 90er Jahre eine längere Beziehung mit dem Schwarm (fast) aller Frauen. Jedoch anders als Aniston, die ihre Trennung immer wieder tränenreich in der Presse zur Schau stellt, sieht Lewis ihre Zeit mit Brad ziemlich locker. Ihr sei immer klar gewesen, dass diese Beziehung nichts für die Ewigkeit ist…

UMSTÄNDLICH VERLIEBT, Filmkritik

Meine Meinung: UMSTÄNDLICH VERLIEBT ist unbestritten eine waschechte, romantische Liebeskomödie und mit einer augenscheinlich immer wieder bezaubernden Jennifer Aniston.

Die Frage allerdings, ob man sich unbedingt die Irrungen und Wirrungen aus der Rubrik: „Selbst ist die Frau“ (ALL KIDS ALL RIGHT) anschauen sollte, bleibt trotz der persönlichen Affinität zu dieser Schauspielerin (siehe Artikel Photacall JENNIFER ANISTON & OWEN WILSON) mit einem großen Fragezeichen behaftet. Der simple Grund: Es gibt einfach zu viele und wirklich gute Filme, die der Kinofan definitiv nicht verpassen sollte – und dazu gehört UMSTÄNDLICH VERLIEBT nun mal auf gar keinen Fall.

UMSTÄNDLICH VERLIEBT, Filminhalt

Wer, Wie, Was – Wieso, Weshalb, Warum…wer nicht fragt – bleibt…“

Die Zeit rinnt der Single-Frau Kassie (Jennifer Aniston, u.a. MARLEY & ICH) so langsam aber sicher durch die Finger. Sie ist mitterweile Anfang 40, hat immer noch keinen Mann für’s Leben gefunden, möchte jedoch unbedingt schwanger werden. Jedoch woher nehmen – wenn nicht „Samen stehlen“!

Also setzt Kassie auf „Plan B“. Und das bedeutet, sich künstlich befruchten zu lassen…

Trotz eindringlicher Einwände ihres besten und etwas neurotischen Freundes Wally (Jason Bateman, u.a. DEIN EX, MEIN ALBTRAUM, UP IN THE AIR) lässt Kassie den sympathischen und gutaussehenden Samenspender Roland (Patrick Wilson, u.a. LITLE CHILDREN, DAS A-TEAM 2010) während einer Befruchtungsparty „Die Fleischpeitsche schwingen“ oder wie Ernie & Bert aus der nicht ganz jugendfreien RTL-Satire-Sesamstrasse es auch gern formulieren: „Mütze, Glatze, Mütze, Glatze“ spielen…

Doch ohne das Kassie etwas ahnt, läuft im Anschluss buchstäblich etwas schief: Bei der feuchtfröhlichen Party vertauscht ihr Freund Wally im Wodka-seligen Zustand die Samen-Proben.

Somit stellt sich sieben Jahre später heraus, bzw. wer hätte es nicht gleich geahnt, dass der Vater des süßen und durchaus leicht neurotischen Sebastian (Thomas Robinson) anscheinend nicht „Mr. Right“ (PLAN „B“ FÜR DIE LIEBE) heißt, sondern…


Studio / Verleih / Bild-und Textnachweis: Constantin Film

UMSTÄNDLICH VERLIEBT, 7.0 out of 10 based on 3 ratings

1 Kommentar zu UMSTÄNDLICH VERLIEBT

  1. Der Film ist bestimmt ein guter Tipp für einen Kinobesuch an einem herbstlichen Abend. Diese Komödie hat alles, um eine gute Unterhaltung zu bieten: Single-Frau mit Babywunsch, charmante Samenspender und noch dieses Etwas, was dazu führt, dass alle Pläne etwas schief laufen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*