UNKNOWN IDENTITY

VN:F [1.9.22_1171]
Ihre Filmwertung:
Rating: 7.0/10 (6 votes cast)

Eine Deutsche erobert Hollywood: Die Amerikaner können bisweilen kaum glauben, dass Diane Kruger deutsche Wurzeln hat und in Frankreich liebt man ihren feinen Akzent – der ein bisschen an den von Romy Schneider erinnert.

UNKNOWN IDENTITY

In ihrer deutschen Heimat gilt die Schauspielerin aber längst schon als der schönste „Exportschlager“. In ihrem jüngsten Film, dem Action-Thriller UNKNOWN IDENTITY, in dem Diane Kruger als illegal eingewanderte Taxifahrerin Liam Neeson durch Berlin chauffiert, überzeugt sie jedoch weit weniger, als man von der durchaus talentierten Protagonisten gedacht hätte…

UNKNOWN IDENTITY, Filmkritik

UNKNOWN IDENTITY wurde zu großen Teilen in Berlin gedreht und erhielt (für mich nicht nachvollziehbar) auf der Premierenfeier mehrfachen Szenen-Applaus.

Obwohl es eigentlich eine spannungsgeladene Geschichte ist, die auf dem gleichnamigen Roman des Bestsellerautors Didier van Cauwelaert basiert, blieb das Blockbusterspektakel, welches bereits die dritte Zusammenarbeit des spanischen Regisseurs Jaume Collet-Serra (ORPHAN – DAS WAISENKIND) mit dem Produzent Joel Silver (DARK CASTEL) ist, für mein Dafürhalten weit in die darin gesetzten Erwartungen zurrück…

Zusammengefasst: Einfach einfallslos, wenig spannend, immer vorhersehbar – ein Film von der C&A-Stange. Und selbst eine Diane Kruger, die zwar wie immer eine gute Figur macht, kann somit den Filmplot nicht retten!

Diane Kruger

Auch wenn sich ihr Leben inzwischen hauptsächlich in Paris abspielt – für die Dreharbeiten zum Action-Thriller UNKNOWN IDENTITY kehrte Mademoiselle Kruger für ein paar Monate in ihre deutsche Heimat zurück und jagte an der Seite von Liam Neeson im Taxi durch die Straßen Berlins.

Kleines, deutsches Mädchen mit einem großen Traum

Schon in jungen Jahren hatte Diane Heidkrüger, wie die Schauspielerin eigentlich heißt, nicht nur einen schönen, sondern auch einen kreativen Kopf. Sie dachte sich kleine Theaterstücke aus und nötigte ihre Freunde, darin mitzuspielen.

Kein Zweifel, das blonde Mädchen wollte unbedingt auf die Bühne. Dabei wollte sie jedoch keineswegs Schauspielerin werden, sondern als Primaballerina begeistern, aber eine Knieverletzung machte den Traum von der Ballett-Karriere unerwartet früh zunichte.

Doch schon bald ergab sich für Diane eine neue Chance: Mit süßen 15 gewann sie den Elite Model-Contest „Look of the Year“, einen international etablierten Wettbewerb für Nachwuchsmannequins. Kurz darauf ging Diane Kruger nach Paris. In den 1990er Jahren zierte ihr makelloses Gesicht diverse Hochglanzmagazine, darunter die Titelseiten von VOGUE, Elle und Cosmopolitan.

Als schöne Helena im Hollywood-Olymp

Das Modeln war jedoch der ehrgeizigen Deutschen nicht genug. Auf Anraten von Luc Besson nahm Diane zwei Jahre lang Schauspielunterricht an der „École Fleuron“, die sie als beste Nachwuchs-Actrice ihres Jahrgangs abschloss.

Aus dem Model wurde eine Schauspielerin, aus Heidkrüger wurde Kruger. 2002 gab sie ihr Kinodebüt in dem Independent-Streifen THE PIANO PLAYER an der Seite von Dennis Hopper und Christopher Lambert. Anschließend spielte Diane Kruger in einigen französischen Filmen mit, unter anderem in dem Regiedebüt BAD, BAD THINGS von Guillaume Canet, ihrem damaligen Ehemann. Den internationalen Durchbruch schaffte sie 2004 in Wolfgang Petersens Historienepos TROJA.

Diane Kruger ein deutsches Multitalent

Noch im selben Jahr stand Diane Kruger mit Josh Hartnett für das romantische Drama SEHNSÜCHTIG vor der Kamera.

Ein rasanter Karriereaufstieg auf den schon bald weitere Hauptrollen folgten. Darunter etwa die der Abigail Chase im Abenteuerfilm DAS VERMÄCHTNIS DER TEMPELRITTER an der Seite von Nicolas Cage (DER LETZTE TEMPELRITTER). Und auch mit Kultregisseur Quentin Tarantino durfte die kühle Blonde bereits drehen: In der Nazi-Klamotte INGLOURIOUS BASTERDS mimte sie die deutsche Filmdiva Bridget von Hammersmark.

UNKNOWN IDENTITY, Filminhalt

Stell dir vor, du kommst als renommierter Wissenschaftler wegen eines Vortrages auf einem internationalen Kongress nichtsahnend nach Berlin, nur um dort deiner Identität beraubt zu werden. Genau dies widerfährt Dr. Martin Harris (Liam Neeson, u.a. CHLOE) in UNKNOWN IDENTITY.

Als Harris nach einem schweren Autounfall aus dem Koma erwacht, beginnt sein Albtraum: Erst erkennt ihn seine Frau (January Jones, u.a. AMERICAN PIE, TATSÄCHLICH LIEBE) nicht mehr und ein anderer Mann (Aidan Quinn, u.a. LEGENDEN DER LEIDENSCHAFT, MICHAEL COLLINS) hat Harris’ Platz eingenommen.

Und als ob dies noch nicht genug wäre, plötzlich ist auch noch ein Killer (Stipe Erceg, u.a. DIE FETTEN JAHRE SIND VORBEI, PHANTOMSCHMERZ) auf ihn angesetzt. Was zum Teufel ist passiert?

Um seine Frau und sein altes Leben zurück zu gewinnen, macht er Gina (Diane Kruger) ausfindig, jene Taxifahrerin, die ihn bei dem Unfall gerettet hat.

Gemeinsam und mit dem ehemaligen Stasi-Agenten Jürgen (Bruno Ganz, u.a. SATTE FARBEN VOR SCHWARZ, DAS ENDE IST MEIN ANFANG) begibt sich Martin auf die Suche nach seiner UNKNOWN IDENTITY und kommt dabei einer weitreichenden Verschwörung auf die Spur…


Studio / Verleih / Bild-und Textnachweis: Kinowelt Filmverleih, pure online, STUDIOCHANEL

UNKNOWN IDENTITY, 7.0 out of 10 based on 6 ratings

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*