PERFECT SENSE

VN:F [1.9.22_1171]
Ihre Filmwertung:
Rating: 9.4/10 (9 votes cast)

Eine Liebe in den Zeiten der Apokalypse.

PERFECT SENSE

Mit Filmen wie YOUNG ADAM – DUNKLE LEIDENSCHAFT oder HALLAM FOE – THIS IS MY STORY hat sich der Schotte David Mackenzie längst als einer der führenden Independent-Regisseure Europas etabliert. Für seinen neuen Film PERFECT SENSE, eine Mischung aus  Science Fiction und Lovestory, tat sich Mackenzie mit Lars von Triers Produktionsfirma Zentropa (MELANCHOLIA) zusammen, welche auch gemeinsam mit dem Autor Kim Fupz Aakeson das Drehbuch entwickelte.

PERFECT SENSE, Besetzung

Für die Umsetzung holte sich Mackenzie bewährte Mitstreiter, darunter Kameramann Giles Nuttgens, Kostümdesignerin Trisha Briggar und nicht zuletzt seinen YOUNG ADAM-Hauptdarsteller Ewan McGregor (u.a. DIE INSEL, HAYWIRE) – der sich dem beklemmenden wie berührenden Szenario mit der gleichen Hingabe und dem Mut zu emotionaler und physischer Blöße preisgibt wie seine Partnerin Eva Green (JAMES BOND 007 – CASINO ROYALE). Unterstützt werden die beiden Stars von versierten Charakterdarstellern wie Connie Nielsen (GLADIATOR), Stephen Dillane (KING ARTHUR) und Ewen Bremner (TRAINSPOTTING).

PERFECT SENSE, Filmkritik

Das eher in ruhigen Bildern erzählte und mit krassen, kurzen Schocksequenzen versehene Science Fiction-Drama PERFECT SENSE ist ein Katastrophenfilm der besonderen Art: Eine Apokalypse als Feier des Lebens und es beinhaltet eine der ergreifendsten Pointen des Kinojahres 2011.

Wie die Menschen bei einer derartigen kontinenteübergreifenden Epedemie, einem im Grunde unfaßbaren Horror überleben sollen, was passiert, wenn auch noch der Tastsinn verloren ginge, das erzählt uns PERFECT SENSE allerdings nicht mehr. Braucht es auch nicht – die Thematik beinhaltet ja „nur“ eine Metapher!: Dieser Film schärft unsere Sinne und sollte uns wieder dankbar für Selbstverständlichkeiten machen wie – den Duft der Natur, den der Haut des Geliebten, die Gaumenschmäuse aller Art oder die akustische Wahrnehmung unserer Umwelt.

So wird wohl jeder, der sich den Film angeschaut hat, diese Fähigkeiten des Menschen als ein noch viel größeres Geschenk der Evolution empfinden als bisher.

Mein Fazit: Nach Lar von Triers MELANCHOLIA und Duncan Jones MOON, ist PERFECT SENSE das Beste, was ich bisher an Independent-Science-Fiction-Produktionen gesehen habe.

Ewan McGregor

Den Durchbruch als Schauspieler schaffte der 1971 geborene schottische Schauspieler Ewan McGregor mit der gleichnamigen Roman-Verfilmung TRAINSPOTTING, in der er den Junkie Renton aus einem Edinburgher Vorort spielt. Ungeschminkt zeigt der Film die Ereignisse um eine schottische Clique und deren Heroinkonsum. Die breite Öffentlichkeit nahm McGregor in seiner Rolle als Obi-Wan Kenobi in STAR WARS: EPIDODE I – DIE DUNKLE BEDROHUNG wahr. Neben seiner Arbeit an George Lucas‘ Mammutprojekt war der Schauspieler auch in den preisgekrönten Filmen MOULIN ROUGE, BIG FISH und dem Kriegsfilm BLACK HAWK DOWN zu sehen.

Im April 2004 brach er zusammen mit seinem Freund und Schauspielkollegen Charley Boorman, den er während der Dreharbeiten zu DER SCHLANGENKUSS kennengelernt hatte, von London auf, um mit dem Motorrad nach New York zu fahren – the Long Way Round quer durch Europa, Russland, Kasachstan, die Mongolei, Alaska, Kanada und die USA. Für beide war das ein großer Kindheitstraum. Die daraus entstandene Fernsehserie, sowie das Buch und die 2005 erschienenen DVDs waren international sehr erfolgreich.

In der Folge spielte Ewan McGregor immer wieder in Filmen mit, die nicht zu den Hollywood-Blockbustern zählten, so zum Beispiel im Horrorremake FREEZE – ALPTRAUM NACHTWACHE bzw. unter der Regie von Roman Polanski, in dem Polit-Thriller DER GHOSTWRITER.

PERFECT SENSE, Filminhalt

Eine unerklärliche Epidemie führt dazu, dass die Menschen auf der ganzen Welt nach und nach ihre Sinneswahrnehmungen verlieren und jeder dahingehenden Eskalation gehen enorme Gefühlsschwankungen voraus.

Während sich die Katastrophe langsam auch in Glasgow anbahnt, finden die Epidemiologin Susan (Eva Green) und der Chefkoch Michael (Ewan McGregor), beide von leidvollen, Beziehungs- Erinnerungen geplagt, zueinander.

Obwohl die ominöse Krankheit rasant fortschreitet und die Menschen weltweit  inzwischen komplett ihren Geruchssinn verloren haben, geht das Leben weiter: Nach einer kurzen Phase der Desorientierung können sich die Meisten auf die Situation einstellen. Auch die Beziehung der beiden Liebenden entwickelt sich, wird immer intensiver und ist längst keine rein, sexuelle Leidenschaft mehr.

Nachdem Michael und Susan ihren Geschmackssinn eingebüßt haben, verliert nach einem unvermittelt stattfindenden Wut-und Aggressionsausbruch kurz darauf Michael das Gehör: Die Epedemie hat ein neues Stadium erreicht. Während die Zivilisation zunehmend in Chaos und Anarchie versinkt wird auch die zarte Liebe auf eine harte Zerreißprobe gestellt…


Studio / Verleih / Bild-und Textnachweis: Senator Film, wikipedia

PERFECT SENSE, 9.4 out of 10 based on 9 ratings

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*