pages bg right

TITANIC 3D

 TITANIC 3D
Kinovorschau - Filmkritik für TITANIC 3D
Geschrieben von am 29.03.2012
Gelesen: 150497 · Heute: 3 · Zuletzt: 21. April 2014
Redaktionswertung: Post Rating 5 von 5 Sternen TITANIC 3D

Mit AVATAR stellte James Cameron seinen eigenen Einspielrekord ein, doch er hat nicht genug: Bis 2012, zum 100. Jahrestag des Untergangs, will er das Liebesdrama TITANIC wieder auf die Leinwand bringen – diesmal in 3D.

Regie: James Cameron - Drehbuch: James Cameron
Produzent: James Cameron, Jon Landau
Darsteller: Leonardo DiCaprio, Kate Winslet, Billy Zane, Kathy Bates, Frances Fisher, Gloria Stuart, Bill Paxton, Bernard Hill, David Warner, Victor Garber u.a.
Genre: Drama
Filmproduktion: USA, 1997 / 2011
Kinostart:
Musik: James Horner, Celine Dion
FSK: 12 - Laufzeit: 194 Min.
Trailer: TITANIC 3D
VN:F [1.9.22_1171]
Ihre Filmwertung:
Rating: 9.1/10 (540 votes cast)

…beim Aufräumen diverser Schubladen stieß ich auf ein Erinnerungsstück der besonderen Art: Es ist eine Kinokarte aus dem Jahr 1998 und für den Hollywoodklassiker schlechthin: TITANIC.

TITANIC 1998

Gespielt wurde jener im Filmtheater “CAPITOL”. Das bekannte und traditionsreiche Kino der Messestadt Leipzig, welches bis zur Schließung 1993 zudem mit einer der größten Leinwände Deutschlands aufwarten konnte, gibt es leider nicht mehr und eigentlich sollte auch spätestens nach dem DVD-Stapellauf der TITANIC das allerletzte Stündlein bzw. Kapitel des Luxusliners gekommen sein…

Doch weit gefehlt…!

TITANIC 3D

So war der Fund der Kinokarte und die Schiffsmeldung, dass 2012 bzw. pünktlich zum 100. Jahrestag ihrer Jungfernfahrt, James Cameron (u.a. ALIEN, AVATAR) sein Liebesdrama TITATIC erneut auf die Leinwand bringen wollte, kein abgesoffener Aprilscherz und ließ das Herz eines jeden Fans höher schlagen…

Die TITANIC unter Piratenflagge

Ebenfalls kein Aprilscherz jedoch ein Panoptikum in sich: Es war die Ankündigung des ominösen Filmproduzenten “The Asylum”, mit TITANIC 2 ein Sequel geschaffen habe – zu wollen, was mich ebenfalls aufhorchen ließ.

Nur für den DVD-Markt produziert wollte die Firma 2010 den unbedachten Käufer nicht nur für dumm verkaufen, sondern in erster Linie natürlich einen finanziellen Reibach machen. Wie gesagt, TITANIC 2 hat rein gar nichts mit dem einst für 1999 tatsächlich geplanten Sequel von Camerons TITANIC gemein… – was jedoch nie in die Kinos gekommen ist. Dazu gleich mehr.

Das Filmstudio “The Asylum” betreibt seit mehreren Jahren mit dreisten Nachahmungen von Original-Filmen, die nur für den DVD-Markt produziert werden, ein florierendes Geschäft.

Neben solchen “Highlights” wie: “The Terminators” (TERMINATOR), “Transmorphers” (nicht zu verwechseln mit TRANSFORMERS) wurde unter schwarzer Piratenflagge demnach auch versucht, Camerons TITANIC zu schrammen. Und die bisherigen Erfolge, scheinen den Machern nach wie vor recht zu geben, denn das Geschäft blüht trotz Klagen und Gerichtsbeschlüssen.

So greifen viele Unwissende oder flüchtig Lesende im Handel oder in den Videotheken nach diesen Titeln und meinen, “Transmorphers” habe irgendetwas mit Michael Bay’s Sci-Fi-Reihe zu tun. Also Augen auf beim DVD-Kauf!!

Dennoch gab es, wie schon angesprochen, in der Vergangenheit ein Projekt, das Original als Sequel zu vermarkten.

Der Regisseur Derek Johnson wollte gemeinsam mit Sony-Dreamcast den Film TITANIC – TWO THE SURFACE in die Kinos bringen. In der Hauptrolle und so zu sagen als “Jack Is Back”, erneut Leonardo DiCaprio. Warum oder bzw. “Gott sei Dank” der Film dann auf Eis gelegt wurde, entzieht sich meiner Kenntnis. Jedoch die gezeigten Bilder des Preview-Trailers können (konnten) nur Schlimmes erahnen lassen…

TITANIC

Ja – wer kennt sie nicht, die schon legendäre Geschichte der Tragödie der “unsinkbaren” Titanic. Gleich bei ihrer Jungfernfahrt, im Jahre 1912, rammt sie einen Eisberg und von den 2200 Passagieren erreichten ebenso bekanntermaßen nur 700 das Ziel der Reise, die Stadt New York.

Mit der Verfilmung der tragischen Ereignisse um das legendenhaft umwobene und wohl berühmteste Schiff der Welt durch James Cameron, wurde nicht nur der bis dato finanziell erfolgreichste Film aller Zeiten vom Stapel gelassen, auch der Regisseur selbst, setzte sich mit TITANIC ein Denkmal – für eine bisher unerreichte, technische Film-Perfektion.

Jedoch nicht nur kommerziell und innovativ war und ist der Blockbuster eine Erwähnung wert. Vielmehr hat wohl insgesamt die Umsetzung der kitschig-schönen Liebesgeschichte Maßstäbe in diesem Genre gesetzt. Und genau deshalb ist der Film TITANIC auch für mich bis in die Neuzeit DAS Kinoevent geblieben.

Denn neben dem mehr als respektablen Einspielergebnis von insgesamt 1,8 Milliarden Dollar, beinhaltet es einfach jene Art von Drehbuch, aus dem Hollywood-Filmträume nun mal gemacht werden.

TITANIC 2012 in Farbe und 3D

Die filmische Symbiose von VOM WINDE VERWEHT und DIE BRÜCKE AM KWAI: Die Wasseroper TITANIC, mit ihren opulenten Massenszenen und faszinierenden Unterwasseraufnahmen überflutet ab dem 5. April 2012 wieder die Kinokassen.

Damit versuchte Cameron zum wiederholten Male den Zuschauer so zu sagen hinter dem heimischen, warmen Ofen hervorzulocken, bzw. ihn gemeinsam mit den Protagonisten erneut in die eiskalte See zu schicken.

Und Regisseur James Cameron (SANCTUM), der mit seinem 2,6 Millarden Dollar Mega-Mega-Erfolg AVATAR seinen alten Einspielrekord 2010 überflügelte, holte sich mit TITANIC 3D sogar die eigene Einspiel-Krone zurück. Durch die neuerliche Veröffentlichung des bisher erfolgreichsten Film aller Zeiten, gelang Cameron ein Verkaufs-Hattrick!

Mittels digitaler Technologie hat Cameron und seine Spezialisten in 60 Monaten den bestehenden Film in mühevoller Kleinarbeit und für schlappe 18 Millionen Dollar in ein 3D-Spektakel verwandelt. “Das wird nicht so gut aussehen wie wenn man ihn in 3D gedreht hätte”, so der Regisseur, “aber dann sollte man es eben mehr als eine Art 2,8D betrachten.”

Außer dem Einzelbild-3D-Transfer, wird die Neufassung zudem eine 12 minütig-längere Spielzeit haben, was alle Fans zusätzlich begeistern wird.

Produzent und Geldgeber Jon Landau: “Technisch reicht TITANIC an AVATAR natürlich nicht heran. Die Umwandlung stellte uns vor eine große Herausforderung, hat sich aber unbestritten gelohnt. Am schwierigsten waren die Close-Ups und Szenen zu bewältigen, in denen viel Kleinteiliges zu sehen ist, wie etwa ein Abendessen auf dem Oberdeck des Luxusliners: Da stehen zwölf Gläser auf dem Tisch und jedes muss in der richtigen Perspektive angeordnet werden.

Am Ende erscheinen die stampfenden Motoren im Maschinenraum jetzt also noch riesiger, die Party auf dem Unterdeck noch wilder, und das Atlantikwasser, das durch die Kabinengänge rauscht, noch kälter”, sagte Landau.

Berichte hingegen, dass die Schauspieler DiCaprio und Winslet von dem Projekt nicht sonderlich angetan seien, wies Landau im Übrigen vehement zurück…

TITANIC, Filmkritik

TITANIC forever? Na klar – auch wenn einige unter Euch da völlig anderer Meinung sein werden…! Anyway!

Ja, selbst wenn diverse Satirezeitschriften oder Mario Barth als einer der bekanntesten Comedians Deutschlands in seinen Liveact`s das Liebespaar Rose und Jack allzu gern “kielholt”, bleibt meiner Ansicht nach der Publikumserfolg TITANIC, dennoch und besonders visuell, einfach “Das Größte”, was Hollywood je geschaffen hat.

Die verwendete, aufwändige Technik und der entstandene, geschichtlich-authentische Eindruck sucht nach wie vor seines Gleichen.

Dabei scheint es völlig irrelevant, aus welcher Sichtweise der Zuschauer den Film betrachtet. Ob nun typisch männlich-technisch oder vielleicht eher weiblich-emotional, ob intellektuell generös darüberstehend oder einfach verschämt mit dem Taschentuch an den Augenwinkeln: TITANIC besticht Kritiker und Fans gleichermaßen.

Es ist eine Mischung aus realistischer Fiktion und großem Kino und lässt das Drama zu einer beeindruckenden Leistungsshow der Filmstudios werden.

TITANIC, Bilder

TITANIC, Filminhalt

Für alle, die den Film noch nicht gesehen haben…

“Ich bin der König der Welt!” ruft Jack Dawson (Leonardo DiCaprio, u.a. BLOOD DIAMOND, INCEPTION) auf dem Bug der Titanic, die ihn nach Amerika und in ein neues Leben bringen soll.

Und das beginnt nur wenige Stunden später, aber anders als gedacht. Denn die schöne Erste-Klasse-Passagierin Rose DeWitt Bukater (Kate Winslet, u.a. DER VORLESER, CONTAGION) klettert über die Reling, mit der Absicht, sich in die Tiefe, in die eiskalten Fluten zu stürzen.

Jack kann die junge Frau gerade noch davon abhalten. Und natürlich verliebt er sich auf der Stelle in die Tochter aus gutem Hause – jedoch leider ganz und gar nicht standesgemäß. Denn Rose steht kurz vor der Heirat mit dem versnobten und sehr wohlhabenden Widerling Cal Hockley (Billy Zane)…

Während Rose und Jack ihre heißen Gefühle füreinander immer tiefer entdecken, steuert der Ozeanriese in der bitterkalten Aprilnacht auf einen Eisberg zu…

TITANIC-Star Gloria Stuart gestorben

Wie dpa meldet, starb am 24.9.2010, mit 100 Jahren, die 1910 in Santa Monica geborene Schauspielerin Gloria Stewart (u.a. DAS HAUS DES GRAUENS).

Sie verkörperte die alte “Rose” aus dem Film TITANIC. Stuart war zum Zeitpunkt des damaligen Kinostarts bereits 87 Jahre alt.

Für ihre Rolle der gealterten Titanic-Überlebenden in James Cameron‘ s Hollywood-Film wurde sie für einen Oscar als beste Nebendarstellerin nominiert. “Ich wusste, dass die Rolle, die ich wollte und auf die ich all die Jahre gewartet hatte, endlich gekommen war. Ich konnte die alte Rose förmlich schmecken”, schrieb die Schauspielerin in ihrer Autobiografie “Gloria Stuart: I Just Kept Hoping” (1999).


Studio / Verleih / Bild-und Textnachweis: Universal Studios, Fox / dailymail.co

TITANIC 3D, 9.1 out of 10 based on 540 ratings

TITANIC 3D Trailer

weitere Infos
weitere Filme aus diesem Genre:
Ihre Meinung -

56 Antwort zu “TITANIC 3D”

  1. anna am 1.2.2013 um 14:54

    Jack ist so süß, warum stirbt er!?

  2. UDDPJ!”§§$ am 16.8.2012 um 13:30

    GEILER FILM !!!! <3

  3. Sarah am 29.4.2012 um 02:37

    Nun war ich auch im Kino und habe mir endlich diesen Film in 3D angeschaut. Ich war echt begeistert! Am Anfang hatte ich sogar echt das Gefühl, selbst bei der Tauchaktion dabei zu sein und aus dem Bullauge des Tauchboots auf das Schiff zu schauen oder später dann gar mit an Board sein zu können.

    Ich kann jedem den Film wirklich empfehlen, und obwohl er nicht in 3D gedreht wurde und eigentlich schon “recht” alt ist, kommt die TITANIC richtig gut rüber!!!^___^ Für mich persönlich wird er deshalb auch immer der beste Filme aller Zeiten bleiben: Die dargestellten Emotionen, wie Trauer, Verständnislosigkeit und Hass lösen bei mir viel mehr aus, als bei Avatar – klar, wo der Baum niederbrennt ist das ist ebenfalls sehr dramatisch und die Musik ist zudem sehr traurig (erinnert mich auch irgendwie auch an Titanic, ebenso der Name Jack…^^° ), jedoch die vielen weinenden Kinder, die schreienden Menschen die ertrinken müssen, all das ist einfach um so Vieles ergreifender und wird noch verstärkt durch das Bewußtsein, dass alles wirklich passiert ist.

    Letztendlich lässt es einen einfach nicht mehr los….und das macht diesen Film so einzigartig und besonders.

  4. Vahn Lin am 21.4.2012 um 16:09

    Ich habe den Film schon zweimal im Kino in 3D gesehen. Er ist und bleibt der beste Film aller Zeiten. Die 3D- Verfassung ist genial.
    Ich würde ihn auf jeden Fall empfehlen.
    Ich denke ich werde ihn noch einmal sehen. Man denkt wirklich man ist mit auf dem Schiff.
    Ich finde es super das James Cameron das so hinbekommen hatt.

    I love it!

  5. Jens Klawonn am 16.4.2012 um 19:03

    …pressemitteilungen ;)! zum punkt 1: aber ja doch, es handelt sich um eine directors-cut-version, bestehend aus 29 mehr oder weniger längeren bisher nicht veröffentlichten szenen. (damit dürfte selbstverständlich die laufzeitangabe von 194 min. NICHT stimmen bzw. sorry – ich habs leider versäumt, mit der stoppuhr im kino, abzüglich der 15 minütigen pinkel-einkaufs-pause ;)), nachzumessen!
    zu punkt 2: ja fehlerteufelchen, nicht 60 tage sondern 60 wochen oder ganz genau: abzüglich der planungsphase hat der 3d-transfer 4 jahre gedauert!
    wäre das also auch geklärt. trotzdem vielen dank für die hinweise
    beste grüße
    die redaktion

  6. Michi am 16.4.2012 um 16:28

    wo habt ihr nur eure quellen her? der film ist KEINE 12 Minuten länger…zudem hat es 60 WOCHEN gedauert um den Film zu konvertieren…

  7. Stefan am 11.4.2012 um 10:51

    Also ich war gestern in Titanic. 3D in einem Kino mit Dolby 3D und muss sagen das ich sehr sehr positiv überrascht war! Es war eigentlich zu erwarten das es eine schöne Digitale 2D Version mit seltenen 3D Erlebnissen wird. Doch dem war nicht so! Es war echtes 3D natürlich nicht auf Avatar Niveau, aber wer so etwas erwartet hat keine Ahnung von Kinotechnik!
    Vor allem am Anfang und bis zum Eisberg waren sehr tolle auch nicht allzu auffällige 3D Momente festzustellen! Allerdings war ich von dem Untergang entäuscht da war nicht mehr viel mit 3D.

    Mein Fazit: Für alle Titanic Fans ist die Neuauflage zu empfehlen! Für alle die diesen Film noch nie gesehen haben ist es ein muss! Und für die 3D Freaks die Qualität ala Avatar erwarten sollten die Finger davon lassen! Es muss aber noch hinzugefügt werden das es schon viel schlechtere 3D Filme gegeben hat die auch in 3D gedreht wurden!

  8. Gissa am 10.4.2012 um 18:21

    war gestern im Kino…wer den film schon einmal gesehen hat, dem rate ich nicht nochmal ins kino zu gehen…mit oder ohne 3D macht gar kein unterschied…einfach nur geldverschwendung!!!! wer sich 3 std. quälen möchte…viel spaß.

  9. Jens Klawonn am 10.4.2012 um 15:24

    Jein – der Regisseur hieß ja auch nicht James Cameron, sondern Derek Johnson. Und wenn der nur “geschnippselt” hätte, dann wäre das ihm verdammt gut gelungen ;))
    beste Grüße
    Die Redaktion

  10. Finn am 10.4.2012 um 14:35

    Ähm.. meines wissens nach war Titanic – Two the Surface ein FAKE-Trailer ^^ Da hatte Cameron nicht viel mit zu tun. Da hat sich einfach einen Spaß draus gemacht mit verschiedenen Di Caprio Filmen rumzuschnipseln ;)

  11. sasa am 7.4.2012 um 22:40

    geh am dienstag hin mit meiner schwester meinen boy friend und dem boy von sis & freu mich total !!!
    bin super gespannt und hoffe es wird toll!!! Ich liebe den film titanic – aber in 3D wird es bestimmt noch geiler !!!

  12. Alex am 7.4.2012 um 12:38

    Ich war gestern im Film…
    Ganz großes Kino. Obwohl gefühlte 100 mal gesehen ist dieses Filmepos nun wie noch nie gesehen! Es ist einfach unfassbar was Cameron mit den 18mio Dollar angestellt hat! Titanic ist tatsächlich wie neu, die 3D Effekte einfach genial. Für eine Konvertierung einfach nur klasse gelungen und kann tatsächlich mit den heutigen Produktionen mithalten. Respekt…

    Alle Kritiker: Schaut ihn euch doch erst mal im Kino an ;)

  13. Margitta am 6.4.2012 um 21:18

    Ich fand den Film in 3D einfach toll. Man hat sich gefühlt als wäre man dabei auf dem Schiff. Habe den Film damals nicht gesehen im Kino und war froh damit ich ihn jetzt sehen konnte. Vielen Dank!!!

  14. Thees B. am 4.4.2012 um 21:31

    Ich finde es sehr gut dass Titanic nochmal in die Kinos kommt, er bietet so allen die den Film noch nicht gesehen haben ihn noch mal im Kino zu sehen, was ein vollkommen anderes Gefühl ist, als sich den Film zuhause auf DVD anzugucken.

    Außerdem ist das hundertjährige “Jubiläum”, finde ich, ein sehr guter Anlass den Film noch mal in die Kinos zu bringen! Die Sache mit dem nachgearbeitetem 3D finde ich auch gut, es ist zwar nicht so gut wie normal gedrehtes, was aber auch selbstverständlich ist, da sonst niemand in 3D filmen würde.

    Es ist zwar nicht unbedingt nötig, aber doch auch ein guter Vorwand diesen Klassiker wieder ins Kino zu bringen. Und wenn dieser Film über so lange Zeit immernoch so berühmt ist und immernoch so vile Gemüter bewegt, muss er einfach fantastisch sein, da er ansonsten längst vergessen wäre, und Ich bin mir sehr sicher, dass das nicht nur an dem Drama des Geschehens damals liegt! Zu dem Vorwurf kann ich so nichts sagen, da ich Herrn Cameron nicht persönlich kenne. Und auch wenn er es wäre, so liegts es doch an allen, die ins Kino gehen, ob es wieder so ein Erfolg wird.

    Falls dieser Film aber der totale Reinfall ist, wird das aber sehr schnell die Runde machen und der erhoffte Erfolg dann ausbleiben, aber James Cameron macht keine halben Sachen, wie man an seinen Werken merkt! Die 18 Millionen werden zwar eingespielt werden, aber Herr Cameron wird für sowas auf jeden Fall einen großen Verlust an Respekt haben, falls dies der Fall sein sollte. Schönen Gruß noch mal an all die Miesmacher dieses Projektes!

  15. Patrick Franke am 2.4.2012 um 19:03

    Ich habe ihn in 3D gesehen zum Valentinstag Event von BILD und muss sagen, kaum hat der Film angefangen war ich schon begeistert von der Konvertierung. Es lohnt sich echt. Daumen hoch Mr. Cameron!

  16. Melissa am 26.3.2012 um 14:26

    Ich finde es super, den Film noch einmal so spektakulär zu sehen! Es könnte sogar ein Gefühl entstehen, als ob man selbst dabei wäre. Ich bin jedenfalls sehr gespannt auf die 3D Version und hoffe, sie entspricht meinen Vorstellungen.

  17. Kaipiranha am 21.3.2012 um 03:43

    Also auch wenn hier niemand glaubt das Cameron seine 2,8 D konvertierte Version ordentlich macht, kann ich sagen das es fantastisch aussieht. Ich war beim Pressescreening und habe einen riesen Unterschied feststellen müssen. Dagegen sind alle anderen Konvertierungen die es ja mittlerweile leider in der Überzahl gibt absoluter Schrott. Ich selber habe mir auch schon ein paar Konvertierungen angesehn um mal den Vergleich zum “echten” 3D zu haben und muss sagen dass normale Konvertierungen Scheixxx sind!!! Auch Star Wars Episode 1 war furchtbar anzusehen. Da kann ich nur sagen: Titanic 3D ist die mit Abstand beste Konvertierung die es lange Zeit auf dem Markt geben wird. Meiner Meinung nach sieht man “fast” keinen Unterschied zum echten 3D.

    Und nochmal für die letzten Schläfer … 3D ist keine “Welle” … und Leute die hier Herrn Cameron “geldgeil”, “machtbessesen”, “unverschämt” und ihm am liebsten die Pest an den Hals wünschen würden, sollten mal dringend ihre kleine peinliche Situation überdenken. Cameron hat sich mit seinen Filmen (zu denen weit mehr Klassiker als nur Titanic gehören)das Ansehen mehr als verdient und ist im wahren Leben ein total umgänglicher Mensch der absolut auf dem Boden geblieben ist. Er ist ein begnadeter Techniker und versucht natürlich seine Dinge die er macht voranzutreiben. Und eines ist sicher: 3D wird in einiger Zukunft zum absolut normalen Standart gehören – in welcher Form auch immer. 3D ist bereits da und wird nur noch besser werden. Und wer nur rummaulen kann, soll lieber auf seine Mitmenschen die daran interessiert sind Rücksicht nehmen – und selber dann eben keine 3D Filme schauen. 2D geht ja mit heutiger Technik allemal. Man merkt an solchen Kommentaren immer wie krass wir mittlerweile in der Neidgesellschaft angekommen sind. Man kann auch einfach mal anerkennen was andere Menschen leisten. Bis neulich.

  18. musikas am 7.3.2012 um 13:12

    Naja, da kann ich mir die BlyRay auch auf dem Rechner mit PowerDVD ansehen, denn das Programm kann auch 2D in 3D umwandeln !!! Leute, und mit 2,8D meinte er, das es nicht ganz 3D ist, weil es nicht in 3D gefilmt wurde, sondern nur in 2D. Der umgerechnete Film sieht dann nicht so genial aus wie ein echter 3D Film !!! Deshalb 2,8D =D

  19. Handyortung am 24.2.2012 um 19:10

    Bester Film aller Zeiten!

  20. BW004 – Filmsurfing | Bitwords am 21.2.2012 um 17:48

    Ein paar Fun-Facts und der Blick auf unser Fernseh-Verhalten…

  21. Martin Berholz am 13.2.2012 um 13:40

    wir müssen unbedingt diesen Film gucken.

    LG

  22. Mausebein85 am 6.2.2012 um 17:53

    Naja Leute, ein Film der nur nachträglich in 3D gearbeitet ist, ist nun einmal nicht so gut vom “WoW”-Effekt, wie ein in 3D gefilmter…Es werden hier bestimmt Schock, WoW und andere Sachen genau mit 3D gefilmt und in Scene gesetzt. Das ist natürlich bei einer Nachbearbeitung nicht mehr möglich, man müsste Teile des Filmes komplett neu drehen ;). Das Hat man zbsp.. bei Narnia “Die Reise auf der Morgenröte” gesehen…da war kaum oder wenig auffallender Pop-Out bzw. Pop up – Effekt zu sehen. Ich denke doch, dass man trotz kaum großer 3D-Effekte und natürlich 12 minütig-längeren Fassung, sich auf ein schönes Kinoerlebnis freuen darf. Also mich holt das wieder in alten Erinnerung (wie eine kleine Zeitreise)

  23. Jens Klawonn am 30.1.2012 um 16:11

    “2,8″ bedeutet nichts anderes als das die Originalfassung des Films von 2D nach 3D konvertiert wurde. Oder anders ausgedrückt, es ist das ganze Gegenteil von aufwenig gemachten, neuen und teuer GEDREHTEN 3D-Produktionen. Im Grunde bleibt es somit vorallem ein “Liebhaberstück”, das sich selbst die großen Hollywood-Filmstudios bzw. Produzenten selten leisten werden. Cameron hingegen wird seine “2,8″ aus der Portokasse bezahlt haben und nur deshalb kann er sein “Baby” auch wiederholt in die Kinos bringen!

    Es bleibt also ein Novum in sich und eine reine Presige-Geld-Angelegenheit zudem! Zusammengefasst: Kein neues Gesamtwerk, nur ein paar zusätzliche Director’s-Cut-Szenen und restaurierte Bild-und Tonqualität, geschmückt mit ein paar zusätzlichen, konvertierten 3D-Gimmicks bzw. ein zweiter Kinostart für alle Fans des Films, der großen Leinwand und vielleicht für jene, die es damit werden wollen…
    beste Grüße
    Die Redaktion

  24. susu am 30.1.2012 um 13:58

    ich freue mich sehr auf die verfilmung in 3D, doch versteh ich nicht ganz wie das mit den 2,8D gemeint ist?! es wäre sehr schade, wenn nur der Untergang in 3D wäre, da wie phine es sagt, kann man ihn gleich auf DVD sich anschauen. ich hab große erwartungen an die “neue” Verfilmung und bin mir auch sicher, dass diese erfüllt werden. Der Mann weiß, was er tut und hat es u.a. mit titanic und avatar bewiesen. warum er einen alten film nimmt, anstatt einen neuen zu drehen, kann ich nicht verstehen, aber es wird etwas großartiges dabei rauskommen, da bin ich mir sicher (:

  25. phine am 22.1.2012 um 15:05

    ich freu mich drauf,aber in dem artikel steht man soll es in 2,8d sehen und nicht in 3d,also ich erwarte großes und wäre sehr enttäuscht wenn ich nur den untergang in 3d sehe,weil dann kann ich mir den film auch auf dvd anschauen.

  26. Julio Cesar am 16.1.2012 um 07:27

    Super esta el films estara genial el 6 de abril no me la pierdo por nada =)

  27. Liz am 12.1.2012 um 18:00

    Ich finde es klasse das der Fim nochmal kommt,besonders in 3D:) ich glaube das Kino wird brechend voll sein. Der Film ist so schon ein großer Hit und wen dan wie sie es im Internet schreiben die Leischen geschwommen kommen berührt das noch mehr. Als ich im Tv gehört habe das im April 2012 der Film in 3D kommt habe ich gleich meiner Freundin gesimst das wir da unbedingt hingehen:D

  28. Teresa am 12.1.2012 um 16:52

    ich finde es so toll, dass titanic nochmal ins kino kommt! der film ist großartig und verdient es, erneut gezeigt zu werden. ich haben ihn bestimmt schon über 200x gesehen, aber er ist einfach immer wieder toll! und ausserdem kommt der film dann bestimmt auch wieder auf DVD heraus, denn meine DVD von titanic ist schon so oft angeschaut – das sie ganz hinüber ist :(

  29. bianca am 6.1.2012 um 22:36

    Ich bin hin und her gerissen. ich habe den film auch schon sehr oft gesehen. aber nochmal ins kino , ich weiß nicht.

  30. Titaniclady am 6.1.2012 um 15:21

    Ich bin ein großer Fan von dem Titanicfilm aber auch von der Geschichte über das Schiff selbst. Seit ich ein Kind war faszeniert mich ihre Geschichte und als dann der Film kam, war es um mich geschehen und ich wollte mehr darüber wissen. Zu Hause sammele ich alles was damit zu tun hat und ich warte schon sehnlichst darauf, dieses Meisterwerk im Kino wiederzusehen. Ich habe den Film schon ca.20 mal gesehen und war immmer wieder faszieniert und begeistert. Ich wettte, er wird es noch einmal schaffen, diesen Hype auszulösen. Hundert Jahre ist die Titanic alt und ihre Geschichte wird nie vergessen werden.

  31. Herr B. am 4.1.2012 um 20:59

    “TITANIC – TWO THE SURFACE” war ein Fan-Projekt und NIX offizielles!

  32. Jessica S. am 28.12.2011 um 19:56

    Ich habe eben einen TRAILER zur Titanic gesehen in dem Jack wieder auftaucht! Nun wollte ich wissen ob der Film echt ist oder ob es nur wieder ein Fake ist????

  33. Jens Klawonn am 27.12.2011 um 22:34

    Die Einnahmen von 1997 und 2012, der Gesamtgewinn, wird natürlich auch zusammengerechnet. Oscar’s wird es aber nicht nocheinmal geben – es sei denn: “Für den kommerziell-erfolgreichsten Film aller Zeiten ;))!
    beste Grüße
    Die Redaktion

  34. Claudia am 26.12.2011 um 22:20

    Also ich finde es so cool, dass Titanic in 3D kommt!!!!! Ich liebe diesen Film über alles. Für mich ist er immer noch der beste Film aller Zeiten und wird es auch immer sein. Ich habe noch ‘ne Frage: Werden die Einnahmen von 1997 dazu gezählt und wenn der Film noch mal Oscars bekommt, werden die dann auch dazugezählt?

  35. Kenan am 25.12.2011 um 00:50

    Also ich finde, dass Titanic, der romantischste aller Filme schlechthin ist…. ;)) Und ich denke, es ist richtig passend, dass dieser im Frühling in die Kinos kommt. Als unnötig würde ich es deshalb nicht bezeichnen. Ich meine, welches Paar möchte den Film denn nicht sehen?!? Und dann noch in 3D ;)! Küssen ist da im Kino vorprogrammiert!

  36. ………… am 24.12.2011 um 13:48

    wer will schon 1 teil Nochma sehen ? die das schon 3 oder 4 mal gesehn haben nerven das ständig mich auch -.-

  37. Grinder am 4.12.2011 um 22:23

    durch diesen 3D quatsch will man halt nochmal fett kohle absahnen u. die leute ins kino locken.

  38. TitanicLiebhaberin:D am 20.11.2011 um 20:13

    Ich werde auf jeden Fall hingehen. Ich habe den Film jetzt schon um die 10 mal gesehen und bin immer noch so begeistert davon, wie beim ersten Mal. :) Vor allem dass er im Kino noch einmal kommt & dazu noch in 3D bringt Freude in mir hoch. Als er im Kino kam, war ich gerade mal 1 oder 2 Jahre. ;)

  39. BadMoon am 17.11.2011 um 13:43

    So wie ich gelesen habe soll ja nur der Untergang des Schiffs in 3D dargestellt werden und das wäre ja schon sehr arm und das Geld mal gar nicht wert. Damals war ich drei mal in dem Streifen nicht wegen der Lovestory mehr wegen dem geschichtlichen Hintergrund des Luxusliners. Nur um das gleiche in 3D zu sehen werde ich mir den Film nicht im Kino ansehen sondern auf eine Blu-ray warten, die längst überfällig ist.

  40. Kalex am 1.11.2011 um 23:33

    oh ha, das wäre auch wirklich was gewesen wenn die den Film echt geplant hätten. So mit Jack Dawson in der heutigen Welt.
    Aber anhand des Trailers war es ja recht leicht einen Fake festzustellen. interessant fand ich nur dass Sony-Dreamcast am 2. Teil beteiligt sein sollte????? ööööhm, Dreamcast ist eine Spielkonsole und die ist von Sega und nicht von Sony. Also alles schön in die Mülltonne werfen

  41. Jens Klawonn am 31.10.2011 um 14:33

    Genau ;))!

    Die Redaktion

  42. Fabii am 30.10.2011 um 16:20

    Ich finde es toll, dass Titanic nochmal ins Kino kommt, den im Kino ist es bestimmt noch viel schöner…

    Lg

    P.S. Aber es ist schon der gleiche Film von 1997 oder?? Also mit Leonardo Dicaprio und Kate Winslet?

  43. Jens Klawonn am 23.9.2011 um 00:33

    Hhäää?? Ich glaub’ Du bist auf dem falschen Dampfer! ;)) Es gibt keine “Fortsetzung”! “Nur” eine neue bzw. 3D-remasterte Version (incl. zusätzlicher Szenen) des alten Klassikers von 1997.
    beste Grüße
    die Redaktion

  44. Lorrie am 22.9.2011 um 18:35

    Ich finde es wirklich gut, dass es eine Fortsetzung gibt! Vorallem, dass Jack wieder da ist! Aber er ist total traurig! Und in 3D, dass finde ich ebenfalls sehr positiv! Ich freue mich schon darauf! Nur schade, dass Kate nicht mehr mitspielt!

  45. Sara am 16.9.2011 um 14:19

    Danke. Zum Glück gibt es keine Fortsetzung :) Dann bin ich ja froh.

  46. Jens Klawonn am 16.9.2011 um 08:24

    Hallo Sara, nein und wie schon im Artikel geschrieben, wird es keine “Fortsetzung” -Gott sei Dank- ;)) geben. In wie weit das logisch oder unlogisch erklärt worden wäre, dass “Jack” plötzlich wieder auftaucht / auftaut, entzieht sich meiner Kenntnis, aber vielleicht hatten die Filmemacher eine Art “Özi” auf dem Schirm.

    Anmerkung: Zum Zeitpunkt des Untergangs der Titanic war es sehr kalt (ca. 3 Grad Wassertemperatur). Insbesondere bei diesen Temperaturen ist der menschliche Organismus durchaus in der Lage, für wenige Miniuten (Temperatur-und Körperverfassung abhängig), in eine Art “Vor”-Totesstarre zu fallen (Puls verlangsamt sich, Atemstillstand, Bewusstseinsverlust, Herzstillstand). Aus diesem Zustand heraus und unter bestimmten Umständen konnten Menschen bereits gerettet werden. That’s true! Aber auf den Zeitraum von Jahren gesehen (sozusagen dauer-schockgefrostet ;)) und einem dabei unweigerlich entstehenden “Gehirnmatsch”, ist alles andere und medizinisch gesehen, vollkommener Unsinn…
    beste Grüße
    die Redaktion

  47. Sara am 15.9.2011 um 20:44

    Ich finde es gut das Titanic als 3D Film rauskommt. Aber ich hab da mal ne Frage. Was bedeutet dieses Video von Youtube ? Wird der Film um den es da geht noch rausgebracht oder nicht? Und vorallem wäre der Film dann ziehmlich unlogisch weil Jack ja am Ende stirbt.Der könnte dann ja garnicht wieder aufgetaut werden und leben, weil der doch erfroren ist. Bitte antwortet mir :)

  48. Nici am 13.9.2011 um 20:12

    ich habe den link von youtube.
    ich dachte eig., dass jack wieder in die welt der lebenden geholt wird.
    aba das is wahrscheinlich ein fake.
    dann kommt 2012 also nur titanic 1 in 3d ins kino, NOCHMAL?

  49. Kino Trailer am 3.1.2011 um 22:31

    Ich finde es sehr gut, dass Titanic auch in 3D erscheint. Der Film ist sowieso schon ein absoluter Hit und somit lassen sich auch bestimmte Szenen noch besser darstellen! Lassen wir uns einfach überraschen :)

  50. Thodde am 6.12.2010 um 21:39

    Und dann blockiert die Gurke wieder drei Monate lang sämtliche Kinos und spielt nochmal ne Milliarde Dollar ein…

  51. Useldinger am 6.12.2010 um 21:38

    Cameron wird sicherlich das Referenzprojekt draus machen, wie man Klassiker auf 3D umpolt. Was immer man davon halten mag. Der Mann macht keine halben Sachen…

  52. Evelin am 21.8.2010 um 19:00

    Ich kann nur sagen, dass ich den Film “Titanic” zwar sehr süß finde, einen erneuten Kino-Start in 3D allerdings für völlig unnötig und in gewisser Weise sogar für eine Frechheit halte! Ich kann einfach nicht glauben, dass ein ohnehin reicher und einflussreicher Mann wie unser Mr. Cameron derart geldgierig und machtbesessen sein kann, seinen größten Erfolg noch einmal in die Kinos zu bringen! Unerhört finde ich so etwas, ist es denn nicht genug, bereits die beiden erfolgreichsten Filme aller Zeiten geschaffen zu haben? Muss man sich denn wieder und wieder übertrumpfen? Mit Ehrgeiz und Geschäftssinn hat das nichts mehr zu tun, sondern nur noch mit Berechnung und Gier. Dieser Mann ist einfach schrecklich, ich kann da nichts anderes sagen, und ich finde es absolut nicht richtig, wie er mit den Gefühlen der Kinobesucher spielt. “Titanic” haben wir alle schon gesehen, und ich denke, wenn jemand es noch nicht getan hat, dann holt er sich die DVD oder wartet, bis es im TV läuft. In 3D ist das Ganze Spektakelum wirklich unnötig. Wenn er eine neuen Film in 3D macht – okay. Würde bestimmt auch ein großer Erfolg, wenn schon der Name von unserem gnädigen Herrn James Cameron draufsteht. Aber einfach nur einen alten Film noch mal in 3D zu machen, nur um zu sparen, ist unerhört und in zweierlei Hinsicht billig.

  53. Lisa Winkler am 10.8.2010 um 16:52

    Habe selten so einen interessanten Artikel ueber dieses Thema gelesen.

  54. TITANIC 3D | Film am 19.4.2010 um 13:41

    Dieser Eintrag wurde auf Twitter von Jens Klawonn erwähnt.

  55. Trailer am 6.4.2010 um 21:15

    Ich finde es sehr schade, dass der Star-Regissuer James Cameron nun auch auf diesen 3D-Zug aufspringt. Ich persönliche halte ja nicht besonderes viel von dieser “Welle” an 3D-Filmen, die derzeit im Kino zu sehen sind. Für alle jüngeren Menschen sollte der Film dennoch durchaus sehenswert sein.

  56. s43.de am 6.4.2010 um 14:09

    TITANIC kommt 2012 erneut in die Kinos…

    James Cameron hat der US Zeitung USA Today mitgeteilt, dass sein Megablockbuster TITANIC als 3D Version erneut in die Kinos kommen wird. Dabei erscheint dem Regisseur der Supoerlativen das Frühjahr 2012 als ein geeigneter Zeitpunkt, denn er beinhaltet …

Ihr Kommentar

Share on Tumblr